Mit 34 Stunden Spielzeit und dem Titel „Der Abschiedsstein“ geht es in die nächste Runde der großen Tad Williams Saga „Das Geheimnis der Schwerter“ rund um den ehemaligen Küchenjungen Simon. Die Situation könnte mittlerweile fast nicht schlimmer sein. Naglimund ist gefallen. Josua befindet sich mit einem kleinen Haufen aus Getreuen auf der Flucht.  Miriamel wird weiterhin gesucht und befindet sich in zwielichtiger Gesellschaft. Zu guter Letzt wird dem Troll Binabik auch noch Verrat gegenüber seinem Volk vorgeworfen.

Sie sind die blutrünstigsten Geschöpfe, die man kennt und gehen keinem Kampf aus dem Weg. So oder so ähnlich werden Orks gerne beschrieben. Jedoch trifft dies auf Rammar und Balbok, die Kultfiguren aus der Ork-Saga, etwas weniger zu. Die große Schlachten sind geschlagen, was machen die beiden Ork-Brüder nun?

Nachdem man sich in der letzten Folge viel Zeit für die Handlung rund um John Marshall genommen hat, widmet man sich dieses Mal ausschließlich den übrigen Handlungssträngen. Unter anderem führt uns der Weg nach Deutschland und man macht uns in München mit Ernst Ellert bekannt. Doch diesen Part und damit die Antwort auf die Frage nach seinen Visionen hebt man sich für den Schluss dieser Episode auf …

Der Titel der neuen Folge der Perry Rhodan NEO Reihe aus der Feder von Leo Lukas, „Der Teleporter“, wirft sofort die Frage auf: Worum handelt es sich bei diesem „Teleporter“, eine neue technische Errungenschaft, eine Person, oder etwas völlig anderes? Finden wir es heraus.

In „Time Traveller 2 - Kansas City A.D. 2006" landen die vier Zeitreisenden Claire, Dan, Ken und Markus in einer Parallelwelt. Amerika hat keinen Präsidenten, sondern eine Präsidentin. Computer, Internet und Handys werden überwacht. Jedem Menschen wird bei Geburt eine Chipkarte in den Arm implantiert. Verbote bestimmen das Leben. Von dem Amerika, das die Time Traveller kennen, ist kaum etwas übrig geblieben. Autor Ingo Löchel inszeniert eine düstere, grausame Zukunftsvision. Ein bisschen Realität steckt in jeder Geschichte.

Ein Mammut-Projekt hat begonnen und stellt für den Zuhörer ein Hörerlebnis von über 36 Stunden bereit. Dunkle Mächte und sagenumwobene Geheimnisse verändern das Leben von Simon Mondkalb. Viele, die sich mit auf die Pfade dieses Abenteuer wagen, werden womöglich dessen Ausgang nie erleben. Passend zum Erscheinen des zweiten Teils stellen wir Euch den Anfang einer unvergleichbaren Saga vor.

 2007 bietet der Chefredakteur des Pabel-Moewig Verlags Klaus N. Frick Autorin Susan Schwartz alias Uschi Zietsch das Fantasy-Serien-Projekt „Elfenzeit“ an. Nur der Titel steht. Susan Schwartz nimmt als Chefautorin zusammen mit zwei Co-Autoren die Herausforderung an. Das Making of kann man ausführlich auf www.elfenzeit.com nachlesen. Das Resultat der erfolgreichen Zusammenarbeit, zu der sich immer mehr Autoren dazu gesellen, ist eine magische Geschichte in gigantischen zwanzig Teilen. Vor langer Zeit haben die Elfenwelt und Menschenwelt zusammengehört, bis die Gefahr für die Elfen zu groß wurde und die beiden Welten getrennt werden mussten. Glücklich konnten die Elfen in der Anderswelt leben, in der es keine Jahreszeiten, keine Zeit, nur den Verlauf von Tagen und das Heranwachsen von Kindern gibt. Doch dann passiert etwas Schreckliches und die Elfen geraten in tödliche Gefahr.

Viele neue Werke werden immer gleich als atemberaubendes Epos oder Saga beschrieben, halten aber nur der ersten Betrachtung wirklich stand oder bauen schnell ab. Auf der Leipziger Buchmesse sind wir auf einen für uns neuen Verlag gestoßen und haben davon einmal die „Elbenthal-Saga“ unter die Lupe genommen.

Das große Geheimnis der Identität um Kylie scheint gelüftet zu sein. In dieser Folge erfahrt ihr, was sie genau ist. Natürlich werden wir dies hier nicht verraten und gehen nur auf alle anderen wichtige Punkte ein.