Mit 1950 Minuten Gesamtspielzeit, verteilt auf 26 CDs, meldet sich „Eragon“ zurück. Die lang ersehnte Endschlacht steht nun bevor und der Zuhörer kann sich warm anziehen, denn das Nervenkostüm wird auf die Zerreißprobe gestellt.

Nach zwei Jahren sind sie wieder zurück! Sie gebieten über die dunkelste Magie und sind zu Recht eine der gefürchtetsten Rassen. Die Albae verbreiten weiter Angst und Schrecken und führen ihren Feldzug direkt ins Geborgene Land. Jedoch macht Hochmut auch blind und ein längst todgeglaubter Erzfeind stellt sich ihnen in den Weg. Der Kampf ums Überleben hat begonnen!

Chase bekommt dieses Mal richtig etwas zu tun! Die Sachlage hat sich völlig gedreht und aus Verbündeten werden Feinde. Wem kann er noch trauen und in wie weit ist die Organisation des Fürsten schon unterlaufen?

Das epische Finale wäre angerichtet.Die letzte und entscheidende Schlacht liegt nun vor Percy und seinen Freunden. Spione in den eigenen Reihen, neue Verbündete und zahlreiche Verluste, alles was ein großes Finale braucht. Wie überzeugend war das Ende wirklich?

Nachdem sich die Situation nun wieder beruhigt hat, scheint soweit wieder Normalität eingekehrt zu sein. Dieser Glaube währt aber nicht sehr lange, denn Chase wird alles an seinem Können abverlangt, um alles zum „Guten“ zu wenden. Dämonen, Wiedergänger und ein Erzengel stehen auf der anderen Seite und wollen die Macht an sich reißen.

Der Feind meines Feindes ist…? Nun, für kurze Zeit womöglich ein Verbündeter, aber sobald das Bekannte quid pro quo nicht mehr gegeben ist, schaut die Sachlage schon wieder anders aus. Verhasste Kontrahenten treffen aufeinander und mittendrin eine Person, die es versteht die Marionetten richtig einzusetzen und die Lage noch weiter zu verschlimmern.

Drachen zählen längst als Urgestein im Fantasy-Genre. Meist als uralte und weise oder brutale, feuerspeiende Wesen, welche dem Mensch den Krieg erklärt haben, dargestellt. Eines ist aber immer gleich: dass es nicht mehr viele von ihnen gibt und sie zurückgezogen leben. In „Firelight“ wird von einer völlig anderen Art und Form der Drachen erzählt, denn sie wirken fast menschlich…

Die Entscheidung steht kurz bevor und alles wird jetzt in eine Waagschale gelegt. Feinde sind zu Verbündeten geworden, dennoch entwickeln sich auch in den eigenen Reihen große Probleme. Dragos Machenschaften und Taten reichen weit zurück und sein „Lebenswerk“ muss unter allen Umständen vereitelt werden. Ebenso müssen vergangene Dinge zu Recht gerückt werden, um dem Ziel, der Tod von Dragos und Beendigung seiner Herrschaft, für immer ein Ende zu setzen.

Die Schulzeit ist für Percy Jackson nicht sonderlich von Erfolg geprägt, nicht dass dieser schlecht wäre, viel mehr liegt es an der Tatsache, dass sich immer wieder ein Zwischenfall ereignet. Die Schulen an denen er noch aufgenommen wird, sind immer dünner gesät und so erhält er eine letzte Chance. Dennoch werden seine guten Vorsätze schnell zu Nichte gemacht und wieder einmal brennt die Schule. Alles im allem wird ihm klar, dass die neusten Entwicklungen Grund zur Sorge geben. Der Angriff durch die Armee des Kronos steht unmittelbar bevor.