Jana Lukas: Landliebe
Written by Franziska Pütz |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

In wenigen Monaten ist es wieder so weit: „Bauer sucht Frau“ wird deutschlandweit über die Bildschirme flimmern und Millionen Menschen mehrwöchig maximal mitreißen. Wer es bis zum Herbst nicht mehr abwarten kann, dem sei „Landliebe“ von Jana Lukas empfohlen – eine romantische Liebesgeschichte mit viel Herz und Humor.

Was veranlasst Menschen, an Bauernhof-Kuppelshows im Fernsehen teilzunehmen? Der Wunsch nach Aufmerksamkeit und „Promi-Status“ oder doch die Suche nach der ganz großen Liebe? Im Fall von Ellie und Tom sind es wesentlich profanere Gründe: beide stecken in finanziellen Schwierigkeiten. Da kommt für sie die Gelegenheit, an der TV-Show „Landliebe“ teilzunehmen, gerade richtig. Vier Wochen soll Ellie aus München bei dem ihr unbekannten Tom, der auf einem Weingut an der Mosel lebt, den Alltag eines Landwirts kennen lernen. 28 Tage zwischen duftenden Weinreben, umgeben von romantischer Landschaft und vielleicht sogar einem Anflug, wenn auch künstlicher, Verliebtheit – es gibt schlimmere Arten, Geld zu verdienen. Doch Ellies Aufenthalt gestaltet sich schwieriger als gedacht: die Ernte der duftenden Weinreben entpuppt sich als wahre Plackerei und für den Genuss der zauberhaften Landschaft bleibt kaum Zeit. Tom lässt jeglichen Charme vermissen und Ellie links liegen. Dafür wirbelt der Produktionsleiter der Show ständig über das Weingut, scheucht sein Team hierhin und dorthin und kämpft krampfhaft um die Einhaltung des Drehbuchs. Das gelingt nicht immer: Ellie wurde die Rolle eines bayerischen Großstadtdummchens auf den Leib geschneidert, die überhaupt nicht zu der
intelligenten und sehr sympathischen jungen Frau passt. Dazu kommt Toms mürrische Art, die jede Annäherung durch Ellie im Keim erstickt. Wie soll unter diesen Umständen ein emotionaler Quoten-Renner zustande kommen?


Allerdings wäre Ellie nicht Ellie, würde sie sich entmutigen lassen. Immer wieder bemüht sie sich um Tom und zeigt ihr Interesse an seinem Weingut. Anfangs geht es ihr dabei nur darum, die Sendung erfolgreich abzuschließen und die verlockende Gage zu kassieren. Doch je mehr Ellie sich einsetzt, desto zugänglicher wird auch Tom. Wird aus der künstlichen Schein-Romanze am Ende gar echte Liebe?

 

Momox.de - Einfach verkaufen.

 

Auch wenn das Ende der Geschichte vorhersehbar ist, bleibt sie bis zum Schluss unterhaltsam. „Landliebe“ ist ein Seelenschmeichler, ein Hörbuch, mit dem man es sich gut gehen lassen und gemütlich machen kann. Ich habe die fünf CDs in einem Zug gehört und mich dabei stets gut unterhalten gefühlt. Es gibt immer wieder kleinere Intrigen und auch die ein oder andere überraschende Wendung, sodass die Geschichte im Fluss und interessant bleibt. Das liegt auch daran, dass nicht nur aus Ellies Perspektive erzählt wird. Immer wieder lockern Regie- und Kameraanweisungen den Text auf. Das Thema „Kuppel-Show“ wird daher nicht nur inhaltlich, sondern auch stilistisch umgesetzt. Die offensichtliche Anknüpfung an „Bauer sucht Frau“ bietet dabei immer wieder Gelegenheiten, zu schmunzeln.

Jana Lukas kann außerdem mit sehr ansprechenden Charakteren punkten. Zwar ist Tom zunächst ein eigenbrötlerischer Sturkopf, die anderen Figuren – insbesondere auch die Nebenfiguren wie Toms Familie – überzeugen aber von Anfang an. Die Autorin verzichtet bei ihnen auf überflüssige Konflikte, sodass das Hörbuch insgesamt trotz der Spannungen zwischen Ellie und Tom durch angenehme Harmonie geprägt ist, ohne übertrieben kitschig zu wirken. Ein besonderer Vorzug ist – neben dem wirklich schönen Cover – zudem die Sprecherin: Diana Amft liest „Landliebe“ hervorragend. Wem ihre Auftritte in „Doctor's Diary“ gefallen haben, wird auch ihre Leistung als Hörbuchsprecherin sehr mögen. Mit ihr wird die leichte, aber keinesfalls seichte, Sommerlektüre zu einem kurzweiligen Hörerlebnis. Nette Zugabe für Naschkatzen: das Rezept für „Ellies Rieslingscreme“ im Innenteil der CD-Hülle.

 

Unsere Bewertung:

Sprecher:
Handlung:   (4,5)
Charaktere: (4,5)
tech. Umsetzung:
Cover: 
Emotion: (4,5)

27,5 Punkte = Hörmuss

Cover: © Random House