Susanne Fülscher: Mia und das Schwesterndings
Written by Martina Ernst |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

In Folge 6 von Susanne Fülschers erfolgreicher Mädchenbuch- und Hörbuch-Reihe rund um die schlagfertige Mia geht es, wie gewohnt, turbulent zu. Der Titel „Mia und das Schwesterdings“ verrät niedlichen Zuwachs in der Hansen-Familie. Klar, dass es nicht bei der einen Neuigkeit bleibt. Mia-Geschichten sind ein Garant für Lese- und Hörspaß. Frech, fröhlich, erfrischend, mit vielen originellen Details erobern Autorin Susanne Fülscher und ihre durchweg liebenswerten Hauptfiguren im Laufschritt die Herzen ihres Publikums.

Mia ist, wie alle anderen aus der Familie, total aufgeregt. Bis ihr Geschwisterchen das Licht der Welt erblickt, dauert es nicht mehr lange. Mia, Jette, Alina und Leonie vertreiben sich die Zeit auf dem Flohmarkt. Sie lernen Antonia kennen, die eine Vorliebe für Punkte hat und ihnen zweimal etwas ausgeben will. Merkwürdig! Von da an taucht Antonia ständig in der Nähe der Freundinnen auf. Als sie völlig talentfrei den wöchentlichen Ballettunterricht von Jette und Mia besucht, ist das Maß voll. Hier ist etwas faul! Das Geheimnis um das Punktemädchen mit Quietschentchen-Stimme ist nicht einfach zu lüften. Ein Schlachtplan muss her.

 

„Mia und das Schwesterndings“ startet mit einer lustigen Diskussion um den richtigen Platz fürs Babybett im Schlafzimmer von Mias Eltern. Mia, Bruder Lukas, Schwester Lena und Oma Olga mischen sich ein. Ein Schmunzeln kann man sich nicht verkneifen. Sehr gelungen! Besonders Lenas Dekoidee fürs Babybett ist super süß und amüsant. Autorin Susanne Fülscher kann wie immer mit der richtigen Nase für humorige, auffällige Details glänzen. Ihre Figuren prägen sich ein. Egal ob die schrille, überdrehte Jette, resolute Oma Olga, Mias phantasiereiche Schwester Lena mit der Piepsstimme, das geheimnisvolle Punktemädchen Antonia, die Liste der liebenswerten Charaktere ist lang. Dadurch unterscheiden sich Susanne Fülschers Jugendbücher von anderen Werken aus dem gleichen Genre. Es gibt nicht nur einen sympathischen, herausstechenden Protagonisten, sondern gleich einen ganzen Haufen, die beste Unterhaltung bieten und Lesern und Zuhörern sofort ans Herz wachsen. Alle haben ihre Eigenarten. Auf dem Hörbuch kann man sie wunderbar an den Stimmen unterscheiden.

Sprecherin Anne Moll legt mit jeder Mia-Folge eine Glanzleistung hin. Sie verstärkt den sowieso schon hohen Gute-Laune-Faktor der Geschichten. Gleiches gilt für die musikalischen Kurzeinlagen. Originell, einfallsreich und sehr leicht den Mia-Hörbüchern zu zuordnen. Die Liebe darf im Leben der fast zwölfjährigenMia nicht fehlen. Sie schwärmt für einen süßen Zahnspangen-Franzosen. Witzige Bezeichnungen, ein einzigartiger Sprachstil, die Mia-Folgen haben einen perfekten Wiedererkennungswert. Die Bücher fallen mit viel Liebe zur Gestaltung auf. Mit Glitzer, einem größeren, ungewöhnlichen Mia-Schriftzug und bunten Einzelheiten aus den Geschichten erregen sie Aufmerksamkeit. Ähnlich, nur ohne Glitzer, fallen die Hörbücher ins Auge. In der Mitte Mia und drum herum etwas zum Schauen und Entdecken. Jede Folge hat eine eigene Hintergrundfarbe, wie bei „Mia und das Schwesterndings“ das Himmelblau. Kein Wunder, dass jede neue Geschichte rund um Miss Butterfly sehnlichst erwartet und wie ein Schmuckstück behandelt wird.

Autorin Susanne Fülscher hat zum November 2013 eine großartige Überraschung auf Lager. Ihre neue Mädchenbuchreihe „Fabelhafte Fritzi – Liebeschaos und Gedankensalat“ startet. Kleiner Vorgeschmack: Fritzi muss entsetzt feststellen, dass sie plötzlich Gedanken lesen kann. Sogar die von ihrer Katze Moppel! Fritzi hat Mühe, es ihrer besten Freundin Emma glaubhaft zu versichern. Wozu soll das gut sein? Das ist nur anstrengend und verwirrend! Aber dann verliebt sich ihre Schwester in den fiesen Ladykiller Roberto ... und Fritzi greift ein. Wie gut, dass sie weiß, was alle denken!“ Das Warten bis dahin kann man sich mit „Mia und das Schwesterndings“ vertreiben. Folge 7 darf gerne flink erscheinen. Schließlich sind 157 Minuten Mia & Co schnell vorbei.

 

Unser altes Bewertungssystem:

Sprecher : 

Story: 

Aufbau:

Atmosphäre: 

17 Sterne = hervorragend

Cover: © audiolino

Jetzt bei thalia bestellen

oder