Mia fast allein zu Haus
Written by Martina Ernst |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

In Folge 7 „Mia fast allein zu Haus“ hat Oma Olgas Bauchtanz-Choreografie ungeahnte Folgen und eine Wahrsagerin bringt das Leben von Mia und ihren Freundinnen durcheinander.

Ist die Wahrsagerin auf dem Straßenfest wirklich echt? Mia, Jette, Alina und Leonie lassen sich auf das Experiment ein. Sie ahnen nicht, dass die jeweils 0,50 Euro gar nicht schlecht investiert sind. Einige Prophezeiungen treffen schon nach kurzer Zeit zu. Mias Eltern samt Josefine brechen zu einer nachträglichen Hochzeitsreise auf. Oma Olga übernimmt den Haushalt bis bei Bauchtanz-Übungen etwas gehörig schief geht. Nun sind Mia, ihre kleine Schwester Lena und ihr großer Bruder Lukas ganz auf sich allein gestellt. Kann das gut gehen?  

 

Audible.de

Die geheimnisvolle Wahrsagerin bringt die Geschichte in Schwung. „Wilde feurige Zeiten stehen dir bevor.“  Dann gibt sie noch einen Hinweis auf eine große Nase im Tumult, bevor sie die Sitzung mit Mia abrupt abbricht. Was hat das zu bedeuten? Das Rätselhafte und der Humor machen diese Mia-Episode zu einem Erlebnis. Der sture, brummige Lukas kommt in „Mia allein zu Haus“ öfters zum Einsatz und auch Lena mit der Piepsstimme sorgt für Unterhaltung. Klar, dass Einiges schief geht, wenn drei Kinder allein zu Hause sind. Lustig sind ihre Ausreden und die kleinen Debakel des Alltags ohne Eltern und Oma. Autorin Susanne Fülscher zeigt mal wieder ihr Händchen für Situationskomik. Ob Müll-Problem oder Schaumchaos, am Witzigsten ist die besondere Art der Entdeckung und Beschreibung. Es macht den Reiz der Mia-Geschichten aus, dass sie so oder so ähnlich tatsächlich passieren könnten. Gerne hätte es bei den Ereignissen zu Hause noch etwas origineller zu gehen können. Mister Rülps bringt die Liebe ins Spiel. Herrlich wie sich eine von Mias Freundinnen und Casper alias Mister Rülps schüchtern annähern. Mia muss sich um die eine oder andere wichtige Mission kümmern, damit nicht auffliegt, dass sie und ihre Geschwister den Alltag alleine schmeißen. Faszinierend wie Sprecherin Anne Moll von einer Stimmlage und Emotion zur anderen wechselt. Durch sie wird eine fast harmlose Geschichte zum großen Abenteuer. Oma Olga ist die Wunschoma für alle Kinder. Mit ihrer verrückten, lockeren Art erobert sie die Herzen im Sturm. Welche Rolle spielt der Cowboy? Warum gerät Stofftier-Affe Freddy in Gefahr? Welches Geheimnis verbirgt Lukas? In Folge 7 geht es hoch her. Das Auf und Ab der Gefühle hinterlässt Spuren. Mia kommt an ihre Grenzen. Vier Zwischenfälle bilden einen krönenden Abschluss. Hörspaß pur!

Auf dem Cover wird die Geschichte in Details zusammengefasst: Eine Glaskugel, die gehandicapte Oma Olga, leckere Pizza und die Hauptfiguren Mia, Lukas und Lena. Dank des Seriencharakters mit der großgeschriebenen und abgebildeten Mia und einem Schmetterling lässt sich jede neue Folge im Hörbuchregal leicht entdecken. Die Hintergrundfarbe und die Details in kleinen und großen Kreisen variieren. „Mia fast allein zu Haus“ ist für Kinder ab 10 Jahren gedacht und eignet sich prima zum gemeinsamen Chillen mit Freundinnen oder der Familie. Wo Schmetterlings-Mia drauf steht ist garantiert auch Hörspaß drin. Auf das konstante Unterhaltungspotential können sich Leser und Hörer verlassen.             

 

Unsere Bewertung:

Sprecher:
Handlung: 
Charaktere:
tech. Umsetzung:
Cover:
Emotion: 
 
24 Punkte = Hörspaß

Cover: © audiolino

Jetzt bei thalia bestellen

 oder