Joachim Friedrich: Vier wie wir retten die Schule!
Written by Martina Ernst |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

„Vier wie wir retten die Schule!“ ist Band 1 der „Vier wie wir“-Kinderbuch- und Hörbuchreihe von Autor Joachim Friedrich. Inzwischen ist Band 2 „Vier wie wir - Die rasenden Schulschnecken“ erschienen.

Nach den Osterferien kommt Mick an eine neue Schule. Ihre Mutter tritt dort die Stelle als Schuldirektorin an. Die Schule ist eher klein. Mick wundert sich, dass sie nur 9 Mitschüler hat. Gottseidank sind alle nett. Sie freundet sich mit Kalu, Luka und Pink an. Kaum hat Micks Mutter ihren Posten angetreten, gibt es ein großes Problem.

 

 

Momox.de - Einfach verkaufen.

 

 

Sehr gut gelungen ist der Einstieg mit der Abenteuer-Musik. Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Mick erzählt. Von ihren Mitschülern wird sie auch aufgrund ihres Namens anfangs für einen Jungen gehalten. „Ich rede nicht so gerne.“ Als Erstes lernt Mick Hausmeister-Sohn Kalu kennen. Er hat es sich angewöhnt, nur in Halbsätzen oder super kurz in einem Wort zu antworten. Skurriler als die Mitschüler mit ihren Eigenarten sind der alte Schuldirektor und die Lehrer. Ob Buffalo Bill, Coach oder Jesus, jeder hat seinen ganz eigenen Spleen. Die Idee zu den Lehrercharakteren ist originell. Mick, Kalu und Co erinnern an die „Fünf Freunde“. Hund Wolle spielt auch noch eine wichtige Rolle. Ein Geheiminis bleibt kein Geheimnis. Einfallsreichtum ist gefragt, als die von allen geliebte Schule geschlossen werden soll. Warum entwickelt Micks Mutter anfangs überhaupt keinen Kampfgeist? Das ist nicht nachvollziehbar. Mit unvorhersehbaren Ereignissen kommt ein bisschen Krimiflair auf.

Peter Kaempfes markante Stimme sorgt für Atmosphäre. Der ständige Wechsel zwischen Laut und Leise erschwert das Zuhören. Manches entgeht einem zu schnell. Man unterliegt häufig dem Drang, zu laut aufzudrehen, um auch das letzte Wort noch mitzukriegen. Gut gelungen sind die musikalischen Kapitelübergänge mit dem nötigen Schalk. Wer gibt sich alle Mühe, den Freunden und Co alles zu vermasseln? Die Kinder haben einen Verdacht. Natürlich läuft nicht alles nach Plan. Es macht Spaß, das Abenteuer und die wachsende Freundschaft der Vier mitzuerleben. Die Geschichte entwickelt schnell Charme, auch weil sie sich am Alltäglichen orientiert. Zum Schluss gibt es sogar noch eine Überraschung. Auch das Ende ist gelungen. Ein bisschen Wehmut kommt auf, als die letzten Hörminuten verklingen.

Das farbenfrohe Cover mit Mick und Co, die auf Buchstaben und Sprechblase stehen, verströmt Humor. Die Hintergrundfarbe Gelb lässt Titel und Hauptfiguren auffällig hervortreten. Ein schönes und kreatives Cover. „Vier wie wir retten die Schule!“ ist für Kinder ab 8 Jahren gedacht und macht Mut, für Liebgewonnenes zu kämpfen. Für viel Unterhaltungswert sorgen die urigen Lehrertypen und Hund Wolle, bei dem man ständig Vorn und Hinten verwechselt.

 

 

Unsere Bewertung:

 

Sprecher:

 

Handlung: (3,5)

 

Charaktere: (4,5)

 

tech. Umsetzung:

 

Cover: 

 

Emotion:

 

 

 

23,5 Punkte = Hörspaß

 

Cover: © audiolino