Marliese Arold: Magic Girls - In geheimer Mission
Written by Adriane Haussmann |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

Das muss auch Miranda spüren. Denn so schön es ist mit dem jungen Hexer Eusebius zusammen zu sein, Miranda leidet auch. Sie vermisst ihren Freund und macht sich riesige Sorgen, wenn er als Geheimagent auf gefährlichen Missionen ist. Zwar ist er immer in Begleitung des erfahrenden Leon Bredows, doch auch dieser wurde schon verhext und so findet Miranda kaum noch Ruhe. Als das Duo bei ihrem jetzigen Auftrag auch noch gutaussehende weibliche Unterstützung bekommt, reicht es Miranda. Sie beendet die Beziehung. Dabei sollte gerade jetzt jemand ein Auge auf den jungen Hexer und seinen Vorgesetzten haben, denn die Agentenverstärkung hat etwas ganz anderes im Sinn als dem Schwarzmagier Mafaldus Horus das magische Buch zu entreißen und es zu zerstören. Von schlechtem Gewissen geplagt, machen sich Miranda und ihre Freundin Elena auf in die Hexenwelt, um Eusebius vor der Gefahr zu warnen. Oder war diese Idee ein Fehler?

 

„In geheimer Mission“ lautet der Titel des mittlerweile siebten Abenteuers der Magic Girls. Mit dabei sind wieder unsere Lieblingshexen Miranda und Elena, Oma Mona und die beiden Hexer Eusebius und Leon Bredow. Auch die beiden menschlichen Freundinnen Nele und Jana nehmen wieder einen größeren Teil in der Geschichte ein. Dafür rückt die Figur der Daphne in den Hintergrund und zwei neue Charaktere in den Mittelpunkt. Oma Mona hat ihren Mann zurück und die beiden Geheimagenten erhalten in Form der Schönheit Agneta Molaris Unterstützung. Also wieder jede Menge Gelegenheiten für neue Reibereien.

Für Fans der Serie ist der Fortlauf logisch und es gibt keine Verständnisschwierigkeiten, da die Geschichten alle aufeinander aufbauen. Das hat den Vorteil, dass sich die Charaktere entwickeln können und Handlungsstränge komplizierter und detailreicher dargestellt werden können, da sie sich über mehrere Abenteuer fortsetzen.

 

Der Nachteil liegt allerdings auf der Seite der Neueinsteiger. Denn obwohl eine Geschichte in einem Band immer zu Ende erzählt wird, fehlen die Zusammenhänge und die Vorgeschichte. Daher sollte man sich als Neueinsteiger eher einen früheren Band für den Einstieg auswählen.

Ansonsten bleibt noch zu erwähnen, dass ein typisches „Magic Girls“-Hörbuch nicht einfach von Sabine Falkenberg vorgelesen, sondern sie durch viele technischen Spielereien unterstützt wird, welche meistens erfolgreich zur Atmosphäre beitragen. „In geheimer Mission“ reiht sich an seine Vorgänger an und wird Fans der Serie mit Sicherheit wieder gefallen. Bleibt sich nur zu fragen mit was die Familie Bredow das nächste Mal zu kämpfen hat.

 

Unsere Bewertung:

 

Sprecher : 

Story: 

Aufbau: 

Atmosphäre: 

 

13 Sterne= gut gelungen

Cover: © Igel Records

Jetzt direkt bei audible downloaden

oder

[amazonadd=389353394X]