Susanne Fülscher: Mia legt los!
Written by Martina Ernst |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

Mit „Mia legt los!“ startet eine lustig-unterhaltsame Buch- und Hörbuchserie für Mädchen ab 10 Jahren. Inzwischen gibt es schon sechs Bände und der Erfolg ist nicht mehr zu bremsen. Mia liebt Schmetterlinge, hat eine kleine Nervensäge und Supernotenschreiberin als Schwester und einen schönen, schweigsamen, heiß begehrten Bruder. Sie erlebt das ganz normale Chaos, was alle Mädchen in ihrem Alter durchmachen müssen. Autorin Susanne Fülscher hat Drehbücher zu Fernsehserien wie „Schmetterlinge im Bauch“, „Anna und die Liebe“, „Rote Rosen“ und „Verliebt in Berlin“ geschrieben und mit ihren Jugendbüchern erste Preise eingeheimst. Mit der Mia-Serie trifft sie den Nerv ihrer großen Fangemeinde.

Die Lehrerin hat ausgerechnet Mr Rülps neben Mia gesetzt. Mia ahnt noch nicht, was die Lehrerin ihr damit antut. Klar, der Typ nervt, aber Mia kann ihn geradeso ertragen. Sie beschäftigt eher die BH-Diskussion mit ihren Freundinnen Jette und Leonie und findet ihre kleine Horrorfamilie „so langweilig wie ungetoastetes Toastbrot“. Außerdem hat Oma Olga den Bauchtanz für sich entdeckt und ihre zarte und kränkelnde Freundin Alina will plötzlich Fußball spielen. Mia vertraut ihre kleinen Sorgen und Nöte, Wünsche, Träume und auch ein paar Lästereien, die eigentlich nur Wahrheit sind, ihrem Tagebuch an. Als sie ihr Geheimbuch in der Schule vergisst, ist die Katastrophe perfekt. Mia malt sich die schlimmsten Dinge aus, denn auch Klassenkameraden und ihre Freundinnen kommen in dem Buch vor. Kann sie verhindern, dass das Buch in die falschen Hände gerät?

 

Audible.de

Mit Mia gibt es immer etwas zu lachen. Man leidet mit ihr mit, wenn mal wieder die Krise ausbricht und steigt ins Gefühlschaos mit ein, wenn sie sich das erste Mal an einen Jungen herantastet, von dem sie eigentlich gar nichts will. Widerstreitende Gefühle, unterschiedliche Ansichten, Mias Leben ist eigentlich völlig normal und eben auch jugendlich-frech verrückt. Gerade deswegen ist die Mia-Serie so erfolgreich. Jeder findet sich irgendwie in ihr wieder und hat Ähnliches selbst schon durchgemacht. Sprecherin Anne Moll verstärkt die unterschiedlichen, begeisternden Charaktere, Mia, ihre Familie und Freundinnen, mit einem Stimmlagenreichtum, großer Intensität und spürbarer Leidenschaft. Egal ob die schrille, polternde, kreischende Jette, dominante, schräge Oma oder Ballettlehrerin mit Akzent, jede Figur bekommt von ihr ein individuelles Leben eingehaucht. Super gelungen ist ihr Jette mit Roboterstimme und der Dauerkicheranfall. Es ist bewundernswert, wie schnell Anne Moll zwischen den Protagonisten wechseln und sich rasant auf einen völlig anderen Charakter einstellen kann. Eine andere Sprecherin kann man sich für die Mia-Hörbuchserie nicht vorstellen. Wenn Anne Moll in ihrem Element ist, sprühen die von ihr in Szene gesetzten Geschichten vor Energie. Autorin Susanne Fülscher macht es ihr mit der flapsig-frechen Sprache, amüsanten Einlagen und ausgefeilten Charakteren aber auch sehr leicht. Fröhlich bis fetzige Musikpassagen lockern Mias Abenteuer auf.

Auf dem Cover steht die grinsende Mia mit Schmetterlingshaarspange und Schultasche im Mittelpunkt. Ringsherum sind Mr Rülps, ihr Tagebuch, ein rosa Brief und zwei andere Details aus der Geschichte in Luftblasen zu sehen. Das Rot-Orange als Hintergrund und die gelben Schmetterlinge unterstreichen die liebevolle Gestaltung. Wer Mia das erste Mal liest oder hört, wird sich sofort in ihre Geschichten verlieben. „Mia legt los!" ist ein Spaß für die ganze Familie. Nach dem ersten Hören lässt man es nicht einstauben, sondern legt es bald wieder in den CD-Player. Wer wissen möchte, wie ein Schimpansen-Weibchen beim Model-Casting aussieht oder was man mit einem Erdbeerkaugummi anstellen kann, hat zwei Gründe mehr zu diesem Hörbuch zu greifen.

 

Unsere Bewertung:

Sprecher : 

Story:

Aufbau:

Atmosphäre:

17 Sterne = hervorragend

Cover: © audiolino

Jetzt bei audible downloaden

oder