Wenn man eine beste Freundin gefunden hat, die einen ohne Worte versteht und ohne die man keinen Tag verbringen möchte, dann kann man sich nicht vorstellen, dass es jemals anders sein wird.

Valentin kann Gedanken lesen. Dazu muss er nur lange genug jemanden anstarren. Das ist keine schlechte Gabe, wenn man gerade drei Kriminalfälle gleichzeitig auflösen möchte. Gut, dass er Mesut kennen lernt. So wird aus einem Ein-Mann-Detektivbüro ruckzuck ein Zwei-Mann-Detektivbüro.

Stell dir vor Darth Vader zieht zu dir und deiner Familie. Doch anstatt in seiner bekannten dunklen Montur sieht er aus wie ein 13-Jähriger Junge. Natürlich glaubt ihm keiner, dass er von einem anderen Planeten kommt, aber es schadet ja auch nicht, wenn man sich mit ihm anfreundet und so tut als würde man es glauben, oder?

Manchmal ist man nur ein kurzweiliges Licht am Modehimmel, vor allem wenn man einen kometenhaften Aufstieg hingelegt hat. Doch eine kleine Teenagergruppe aus dem Herzen London hat den Dreh raus wie man nach dem Aufstieg nicht mehr untergeht.

Solange man in der Schule sitzt, muss man sich um seine Zukunft noch keine großen Gedanken machen. Man kann von Klassenarbeit zu Klassenarbeit leben und von Schuljahr zu Schuljahr, doch irgendwann steht das Abschlussjahr bevor und dann sollte man spätestens wissen, was man werden möchte.

Mittlerweile wird überall gecastet und auch an Nikkis Schule findet ein Talentwettbewerb statt. Doch eigentlich hat das Dork der Schule gar keine Lust darauf. Erst recht nicht als sie die Ideen ihrer beiden besten Freundinnen hört wie diese gerne am Wettbewerb teilnehmen würden. Doch plötzlich muss Nikki den Wettbewerb unbedingt gewinnen und braucht eine Idee für die Teilnahme.

Hast du dir schon einmal gewünscht die Gedanken von jemandem hören zu können? Zu wissen, ob das was er sagt auch das ist, was er meint und denkt. Klingt das nicht fantastisch, wenn man dies könnte? Doch was ist, wenn das immer und überall funktioniert und man nur Bruchstücke der Gedanken der anderen hört?

Als Autor Anthony Horowitz im Jahr 2000 die Figur des Kinderagenten Alex Rider erfand, ahnte er nicht, dass er sich mit dem Auftakt dieser Serie zum Kultautor entwickeln würde. Alex Rider ist ein 14-Jähriger Junge, der nach dem Tod seines Onkels in dessen Fußstapfen beim britischen Geheimdienst tritt – wenn auch nicht ganz freiwillig.

Die Liebe ist und war schon immer ein zweischneidiges Schwert. Zum einen gibt es nichts Schöneres als die Schmetterlinge im Bauch, wenn man an den anderen denkt oder ihn sieht. Doch auf der anderen Seiten macht man sich auch niemals größere Sorgen als um eine Person, die man liebt. Erst recht, wenn sich diese in Gefahr begibt.