Die Hörbuchreihe „Weltliteratur für Kinder“ wurde mit dem Deutschen Hörbuchpreis 2014 in der Kategorie „Beste verlegerische Leistung“ ausgezeichnet. Zu Shakespeares 450. Geburtstag ist „Shakespeare leicht erzählt – Ein Sommernachtstraum, Hamlet, Romeo und Julia“ erschienen.

In Folge 2 „Die Schattenbande jagt den Entführer“ haben es Otto, Klara, Lina und Paule mit einem gefährlichen Ganoven zu tun, der sich nicht gerne in die Karten schauen lässt.

„Die Spione von Myersholt – Eine gefährliche Gabe“ bildet den Auftakt zur Kinderhörbuchreihe um den zwölfjährigen Nachwuchsagenten Christopher

Barbara Kindermann erzählt die drei Klassiker „Faust“ nach Johann Wolfgang von Goethe, „Wilhelm Tell“ nach Friedrich Schiller und „Nathan der Weise“ nach Gotthold Ephraim Lessing neu und für Kinder verständlich. So erreicht Weltliteratur kleine und große Herzen gleichermaßen.

2010 wurde David Almond mit dem Hans Christian Andersen-Preis in der Kategorie Autor ausgezeichnet. Der Roman „Skellig“ (Zeit des Mondes) zählt zu seinen bekanntesten Werken. „The Boy who swam with piranhas“ ist

„Männer machen doch nur Ärger.“ In Folge 3 „Mia und der Traumprinz für Omi“ ändert Mias resolute Oma Olga beim Anblick der vielen glücklichen Paare ihre Meinung und sehnt sich nach der großen Liebe. „Das Leben ist ja so hart, härter als eine vertrocknete Schuhsohle.“ Die sonst so lebensfrohe Oma Olga benimmt sich seltsam. Ihre Freundinnen lassen öfters Verabredungen platzen. Kann es sein, dass sich Oma Olga einsam fühlt? Mias Eltern sind glücklich wie nie. Zeit, dass auch Oma Olga das ganz große Glück findet. Mia, Jette, Alina und Leonie entwickeln einen Schlachtplan, wie sie für Oma Olga einen Traumprinz finden können. Die Theorie klingt einfach, in der Praxis hapert die Traumprinzsuche gewaltig.

In Folge 7 „Mia fast allein zu Haus“ hat Oma Olgas Bauchtanz-Choreografie ungeahnte Folgen und eine Wahrsagerin bringt das Leben von Mia und ihren Freundinnen durcheinander.

Mit „Die Schattenbande legt los!“ landeten Frank M. Reifenberg und Gina Mayer auf der Shortlist zum Deutsch-französischen Jugendliteraturpreis 2014. Außerdem wurde das Buch in der Kategorie 10 bis 14 Jahre mit dem Leipziger Lesekompass 2014 ausgezeichnet.

Sabine Zetts Hugo-Reihe war mehrfacher „Lesehits für Kids“-Sieger und landete schon auf der Spiegel-Bestsellerliste Kinder- und Jugendbuch. In Band 2 „Hugos Masterplan“ fühlt sich Hugo in einen Agententhriller hinein gebeamt. Nimmt außer ihm und Freund Nico scheint einem Geheimplan auf die Spur gekommen zu sein.