Die Messlatte unddie  damit verbundenen Erwartungen könnten nicht höher sein. Julian Fellowes, Autor der Downton Abbey Serie, beglückt seine Leserschaft mit einem weiteren Werk. Jedoch war die Skepsis zunächst sehr hoch, denn an die bekannte Serie heranzukommen, oder diese gar zu überbieten erschien nicht möglich. Also war die eigentliche Erwartung, wie nah kommt es an die bisherige Leistung überhaupt heran?

Hinter dem Pseudonym „Iny Lorentz“ verbirgt sich das Autorenehepaar Iny Klocke und Elmar Wohlrath. Für ihre besonderen Verdienste im Bereich historischer Roman wurde Iny Lorentz 2014 der Ehrenhomerpreis verliehen.

„Der Bund der Freiheit – Die Ketzer“ ist nach „Der Bund der Freiheit – Die Täuferin“ Band 2 der historischen Saga. Handlungsorte der Trilogie sind Böhmen und Deutschland.

„Bis ans Ende der Geschichte“ heißt das vorliegende Hörbuch aus der Feder Jodi Picoults. Und der Titel ist in diesem Fall Programm. Um Schuld und Vergebung zu thematisieren hat sich die Autorin in diesem Werk die Zeit des dritten Reichs ausgesucht. Wer jetzt die Augen verdreht und denkt: „Nicht schon wieder!“, dem sei gesagt, dass Jodi Picoult versucht mit einem anderen Blickwinkel an die Thematik zu gehen.

Der Debütroman von Autorin Sally Nicholls „Wie man unsterblich wird“ wurde unter anderem mit dem Luchs 2008 ausgezeichnet. Auch in „Keiner kommt davon“ dreht sich alles um das Thema Tod.

„Ich war von mir entzückt!“ schreibt Casanova in seiner Autobiografie – „Sex sells“ oder intellektuelles Vergnügen? Ein Zwischenbericht. Warum möchte man unglaubliche 137 Stunden dem Lebensbericht des Casanova, seines Zeichens schamloser Verführer, reisender Hochstapler und Höfling, lauschen? Frauen sind Casanovas Objekte – Männer kommen ebenfalls nicht gut weg. Teils beängstigend offen listet Casanova seine Begegnungen, Details seines Lebens, auf – und auch Casanova selbst kommt nicht gut weg in seinen Memoiren. Warum schreibt Casanova das alles eigentlich auf?

Ein Frauenroman, und zwar ganz im herkömmlichen Sinne: Doris Niespor erzählt die Geschichte von Anna, die den unwahrscheinlichen Aufstieg vom flüchtenden Waisenkind zur erfolgreichen Schneiderin schöner Gewänder wagt. Anna ist eine gelehrige Schülerin, gut zu Armen und Kranken, fleißig, und natürlich keusch (moralisch lassen hier die Gebrüder Grimm grüßen, auch wenn der Beruf den Mann als Traumziel ersetzt).

Das Hörbuch „Die schwarze Hand der weißen Frau“ basiert auf den Suhler Sagen, spukhafte und wunderliche Geschehnisse im alten Suhl. Autor und Regisseur Kai-Uwe Kohlschmidt bindet in seine fiktive Headstory reale Suhler Dinge und Orte, z.B. die schwarze Hand zu Heinrichs, mit ein.

Hinter dem Pseudonym Iny Lorentz verbirgt sich das deutsche Schriftstellerehepaar Iny Klocke und Elmar Wohlrath. 2003 schafften sie mit dem historischen Roman „Die Kastratin“ den Durchbruch. 2009 wurde ihr Roman „Die Wanderhure“ mit Alexandra Neidel verfilmt. In „Die Wanderapothekerin“ begibt sich die 17-Jährige Klara auf eine gefährliche Reise.

Seite 1 von 3