Jussi Adler-Olsen: Das Alphabethaus
Written by Adriane Haussmann |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

Wir befinden uns im Zweiten Weltkrieg mitten in Deutschland. Die beiden britischen Fliegerpiloten Bryan und James sollen Luftaufnahmen machen. Doch dabei werden sie entdeckt und abgeschossen. Doch die beiden überleben den Absturz und können entkommen. So landen sie in einem Zug, der sie in ein Lazarett für Geisteskranke bringt. Sie nehmen die Identität zweier deutscher Soldaten an und spielen fortan ihre Rollen. Aber nicht nur sie spielen ihre Rollen. Unter den Patienten befinden sich weitere Simulanten und Bryan und James müssen um ihr Leben fürchten. Schließlich gelingt Bryan die Flucht, doch James bleibt zurück. 28 Jahre später kehrt Bryan an den Ort des Geschehens zurück und spürt wie das Gras noch lange nicht über damals gewachsen ist.

 

Mit „Das Alphabethaus“ konnte Jussi Adler-Olsen sein Debüt feiern, jetzt ist das Buch auch als Hörbuch im Audio Verlag erschienen. In gut 500 Minuten liest Wolfram Koch die Geschichte zweier Freunde und deren Lebenswegen, was er ganz angenehm macht.

Zu Beginn befinden wir uns im Krieg und im Lazarett. Der Autor nimmt sich dabei viel Zeit für die kleinen Details. Beschreibt wie Kanülen in Adern und mit Dreck Tätowierungen in die Haut gestochen werden. Wie die einzelnen Patienten auf den Zimmern sich verhalten und wie der Alltag in den Gemäuern ist. Manchmal muss man beim Zuhören tief durchatmen, damit es einem nicht selbst schwarz vor Augen wird, doch dann folgt ein etwas langweiligerer Teil und man fragt sich wie lange dies denn noch gehen mag. Denn dem Klappentext kann man nur entnehmen, dass einer der beiden fliehen kann. Wird der Alltag im Lazarett also fast 6 CDs füllen?

 

Doch dann kommt der Wendepunkt. Bryan kann fliehen und es setzt ein Zeitsprung von 28 Jahren ein. Ab jetzt begleiten wir Bryan auf der Suche nach James, was ist aus dem geliebten Freund geworden? Bryan reist zurück nach Deutschland, an den Ort an dem einst das Lazarett stand und trifft dort auf alte Bekannte. Die Simulanten von einst leben in der Gegend und sie wollen ihn so schnell wie möglich aus dem Weg schaffen. Noch versteht Bryan nicht warum, doch nach und nach kommt er dem Geheimnis auf die Spur.

„Das Alphabethaus“ entwickelt sich zu einem spannenden Krimi, der auf mehreren Ebenen abläuft und durch Perspektivwechsel lebendig gehalten wird. Das hätte man vielleicht schon auf dem Klappentext andeuten können, denn ab diesem Moment wird auch erst das Zitat der TV Movie verständlich, das dort zu finden ist: „Hart, bewegend, packend: So müssen Thriller sein!“

 

Jeder versucht sein Ziel zu verfolgen und schließlich taucht auch tatsächlich James auf, doch die einstige Freundschaft besteht nicht mehr. Bryan muss einen ihm völlig Fremden vorfinden. Was mir allerdings persönlich sehr gut gefällt, ist die Wende am Schluss. Denn Adler-Olsen lässt Bryan nicht als den Täter dastehen, der James allein zurückgelassen hat, sondern zeigt die Dimensionen einer Freundschaft auf und gibt James am Scheitern der Freundschaft durch sein Nichtstun und Abwarten die Schuld.

Ein bisschen undurchsichtig sind die vielen Namen, die der Autor den Protagonisten gibt und bei denen es dauert bis man sie jedem sicher zuordnen kann, da bis zum Schluss hin ständig zwischen diesen gesprungen wird.

 

Ein netter Krimi, der sich gut entwickelt und durch Zeit- und Perspektivenwechsel für die nötige Spannung und Abwechslung sorgt, wenn die ersten beiden CDs überstanden sind. Ein Hinweis auf den zweiten Teil des Debüts auf dem Klappentext wäre vielleicht hilfreich gewesen, um die anfängliche Detailtreue und Genauigkeit besser nachzuvollziehen und der Wende entgegen zu fiebern. So bin ich allerdings sehr positiv überrascht worden und wollte nach dem Zeitsprung das Hörbuch nicht mehr ausmachen, während ich zu Beginn lieber nicht mehr einschalten wollte.

 

Unsere Bewertung:

Sprecher :

Story: 

Aufbau: 

Atmosphäre: 

12 Sterne = akzeptabel

Cover: © DAV

Jetzt bei audible downloaden

oder

[amazonadd=3862311031]