Denken sie, dass sie ein gerechter oder guter Mensch sind­? Obwohl diese Frage einfach erscheint, verbirgt sich dahinter ein großes Maß an Tiefsinn, oder ist das Ganze nur dummes Geschwätz? Die eigene Vorstellungskraft wird trotz allem hart auf die Probe gestellt werden. Lassen sie sich von der Überlieferung der 36 Auserwählten mitreisen und entscheiden selbst, inwieweit ihre eigene Vorstellung reicht.

Alles beginnt eigentlich ganz harmlos, doch dann ist da diese eine Nacht, die alles verändert. Und dabei wollte Jamie das doch gar nicht. Es war doch alles gar keine Absicht, der Clown war plötzlich einfach da und wenig später auch schon wieder weg – überrollt.

Die Arktis stellt ein fast völlig unbewohnbares Terrain dar und doch wird womöglich eines Tages dieses Gebiet zum Kriegsschauplatz einiger Nationen. Die Natürlichen Ressourcen gehen immer weiter zu neige, jedoch verbergen die Eismassen ein unbekannte Fülle an solchen. Hinzu kommt die Tatsache, dass dieses Gebiet als entmilitarisierte Zone gilt, also beste Vorrausetzungen für eine Organisation versteckte Experimente durchzuführen. Genau genommen handelt es sich hierbei um Tests mit Wasserstoffbomben, deren Auswirkungen auf die Umwelt oder andere fatalen Folgen völlig nebensächlich erscheinen. Das Resultat ist, dass eine unvorhersehbare Katastrophe bevorsteht, welche Millionen von Menschen das Leben kosten kann.

Schwache Nerven beziehungsweise einen schwachen Magen darf man bei „Blutiges Erwachen“ mit Sicherheit nicht haben, denn das Hörbuch nach dem gleichnamigen Roman von Roger Smith hat es in sich. In knapp 470 Minuten schildert der Südafrikaner das Leben und die Zustände in seinem Heimatland und verschönt dabei kein Detail.

Es ist der neuste Thriller aus der Feder von Mo Hayder. „Verderbnis“ heißt das gute Stück und ist der fünfte Fall für Jack Caffery und Polizeitaucherin Flea Marley. Nachdem die Autorin in ihren vergangenen Fällen nach ihrem starken Debüt etwas nachgelassen hat, lag meine Hoffnung auf dem neuen Werk.

Glauben Sie an Gott? Existiert diese Macht überhaupt? Diese Fragen werden von unterschiedlichen Menschen ebenso differenziert beantwortet werden. Dennoch glaubt doch jeder an irgendetwas und sei es nur für den Moment völlig belanglos. Daraus resultierend könnte man doch der Ansicht sein, dass Gott auch in den kleinen Dingen steckt. Eines muss aber klar sein: Wo Licht ist, befindet sich auch die Dunkelheit. Das Böse, Lucifer, Satan, der Antichrist oder schlicht und einfach der Teufel wird womöglich nichts unversucht lassen, uns Menschen zu täuschen und für seine Zwecke zu missbrauchen. So stellt sich erneut die Frage: „Besitzen sie einen Glauben?“

Wenn der Sommer glühend heiß ist, ist man über jede Abkühlung froh, doch wenn einem plötzlich so kalt wird, dass man gefriert und beim Umfallen in tausend Stücke zerspringt, dann ist das doch eine Nummer zu kalt. Geht ja gar nicht? Geht ja wohl, und zwar im Debütroman „Poseidon - Der Tod ist cool“ von Markus Wand.

Wenn das Unglück einmal durch die Tür tritt, will es oft nicht mehr so schnell hinaus und es beginnt eine Kettenreaktion. Auch der Familie Forstner geschieht eine Tragödie nach der anderen bis am Ende nur noch die Scherbenhaufen einer einstigen glücklichen Familie übrigbleiben. Das Warum bleibt dem Sohn der Familie ein Rätsel, doch als er in sein Heimatdorf zurückkommt, scheint die Lösung nah.

In der sogenannten „Cold Case“-Abteilung werden ungeklärte Fälle der Polizei verwahrt. Meistens sind es nur kleine Verbrechern, Diebstähle und so weiter, doch zwischendurch sind es Mordfälle bei denen der Mörder bis heute nicht gefasst wurde und um jeden Preis möchte, dass dies auch so bleibt.