„Luftgärten“, der Fall der Kate Brannigans Spürsinn erfordert, klingt zunächst zwar kurios, aber wenig spannungsgeladen: An mehreren Einfamilienhäusern verschwinden die eben erst angebauten Wintergärten. Des Nachts. Nur ein paar Kratzer im Putz bleiben zurück. Detektivin Brannigan nimmt die Fährte auf, eigentlich nur aus gutem Willen, doch schon bald weckt der sonderbare Fall ihre Neugier. Sie beginnt zu bohren und zu graben, zu schnüffeln und zu forschen – und plötzlich nimmt das Ganze gefährliche Dimensionen an …

Christoph Brandhurst und Martin Krist sind die Pseudonyme von Marcel Feige. Zu „Drecksspiel“ wurde Marcel Feige von einem realen Erlebnis, dem Überfall auf eine Frau, inspiriert. Was passiert wenn…? Das Resultat der Gedankensprünge, ein packender Thriller der Extraklasse.

Was, wenn das Leben plötzlich in Trümmern liegt? Im fünften Band „Erwartung“ haben es Vize-Polizeikommissar Carl Mørck und sein Team des Sonderdezernats Q gleich mit mehreren mysteriösen, ungelösten Fällen zu

Mit „Morgenstern“ schickt „Folgenreich“ eine neue Serie ins Rennen. Dabei stößt man außerdem eine neue Tür auf, denn neben dieser Hörbuch-Version wird die Serie auch als E-Book für das lesende Publikum angeboten.

Weihnachten, das Fest der Liebe? In „Stille Nacht - Mörderisch schöne Weihnachtsthriller“ werden Weihnachtsmann, Adventskalender und Co

Eine 45-minütige Hörprobe gibt einen kurzen Einblick in das „Verbrechen“, den 1.Fall von Kommissarin Sarah Lund. Es handelt sich um die ersten 45 Minuten der Hörbuchfassung. Das vollständige Hörbuch hat eine Gesamtspielzeit von 600 Minuten. Ein Mädchen wird vermisst. Da sie erst nach einem Wochenende mit Freunden zurück erwartet wird, vergeht wertvolle Zeit.   

1886 hat Sir Arthur Conan Doyle die Kunstfigur Sherrinford Holmes geschaffen, die er später in Sherlock Holmes umbenannte. Die Romane um den Detektiv und seinen Freund John Watson haben Kultcharakter erlangt. Das

Willkommen in Bayern, willkommen in der Provinz, willkommen in Niederkaltenkirchen! Das Revier von Franz Eberhofer, Polizist durch und durch. Dem ein oder anderen huscht jetzt bereits ein Grinsen übers Gesicht, den

Arne Dahl ist das Pseudonym des schwedischen Autors Jan Arnald. Mit seiner Kriminalreihe um den Stockholmer Inspektor Paul Hjelm und die Sonderermittler der A-Gruppe schaffte er 1998 seinen Durchbruch als Schriftsteller. In Band 6 „Ungeschoren“ hat es die Spezialabteilung für internationale Kriminalverbrechen gleich mit mehreren Fällen zu tun. Sorgt da jemand für Gerechtigkeit? Alle Opfer sind in irgendeiner Form selber Täter.