Hortense Ullrich: Verküsst noch mal!
Written by Adriane Haussmann |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

Denn die liebe Jojo knutsche in Frankreich fremd. Weil sie sich allein fühlte, wurde sie bei einem Franzosen schwach. Und nun? Zuerst will Jojo mit ihrem Freund Tim Schluss machen, überlegt es sich dann aber doch anders und fängt den Schluss-Mach-Brief ab. Zurück in Deutschland geht alles seinen fast ganz normalen Gang bis… ja, bis Tim den Brief in die Finger bekommt. Das Unheil nimmt seinen Lauf!

Tim macht mit Jojo Schluss und auch Lucillas Freund macht mit ihr direkt Schluss, da sie Jojos Ausrutscher deckte. Jetzt stehen die beiden besten Freundinnen alleine da. Und nicht nur das, auch miteinander reden sie jetzt kein Wort mehr. Aber das kann ja kein Dauerzustand sein, deswegen überlegt sich Jojo einen Schlachtplan wie alles wieder in Ordnung kommen soll. Ob das so einfach geht?

 

Hortense Ullrich schrieb Episode 30 der Reihe „Freche Mädchen – Freche Hörbücher“, die im Audio Verlag erscheint und dieses Mal die Folgen eines unüberlegten Kusses beleuchtet und wie man damit umgehen kann und sollte.

Lucilla, die beste Freundin von Jojo, hat zu Beginn der Geschichte ein Programm entwickelt wie Jojo ihr schlechtes Gewissen wegen des Kusses vergessen kann. Aber während dieses Programmes fragt man sich öfters, ob das wirklich die beste Freundin oder die beste Feindin ist. Auch Jojos Schwester und ihre Mutter sind in manchen Momenten echte Zumutungen. Allgemein geht bei Jojo und in ihrem Umfeld so einiges daneben, sie scheint eine Lizenz zum Chaos zu haben. Dennoch oder vielleicht gerade deswegen ist das Hörbuch sehr amüsant und hat trotzdem eine ernsthafte Aussage.

 

Paula Riemann liest die 130 Minuten, die im Tagebuchstil eine Weile das Leben von Jojo begleiten. Frech und frisch ist „Verküsst noch mal!“ und reiht sich zwischen all den anderen Episoden, die vor allem das Miteinander mit dem anderen Geschlecht beleuchten, problemlos ein.

Die Sprache ist wieder sehr jugendlich gehalten und inhaltlich ist die Geschichte für Schulmädchen ab 8 Jahren bestens geeignet, eigentlich ab dem Tag an dem Jungs interessant werden. Auch ein bisschen Kultur ist wieder in die Geschichte mit eingeflossen; dieses Mal in Form eines Musicals.

Kurzum, es sind wieder alle Punkte erfüllt, die ein Hörbuch für freche Mädchen geeignet machen und was man bei dieser Hörbuchreihe erwartet.

 

Unsere Bewertung:

Sprecher : 

Story: 

Aufbau: 

Atmosphäre: 

13 Sterne= gut gelungen

Cover: © DAV

Jetzt bei audible downloaden

oder

[amazonadd=B004358EGK]