Werner Leuthner: Der Rabe
Written by Adriane Haussmann |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

Manchen Tieren werden seit Jahrhunderten verschiedene Eigenschaften zugeschrieben. So wird auch dem Raben in vielen Kulturen eine Bedeutung zugeteilt. Doch neben seiner Weisheit bringt er auch die Erleuchtung auf dem dunklen Weg, der auf einen wartet. Denn der Rabe gilt im Volksmund auch als Todesbote.

Es ist ein ganz gewöhnlicher Morgen. Martin und Carmilla sitzen am Frühstückstisch vertieft in ihre Lektüren. Da erblickt Martin auf dem Baum vor dem Haus einen Raben. Sofort magisch in seinen Bann gezogen, beginnt er den Raben zu füttern, der vor ihm keine Angst zu haben scheint. Es wird ein tägliches Ritual und Martins Gedanken kreisen mehr und mehr ausschließlich um den Raben. Als er schließlich meint der Rabe würde mit ihm sprechen und ihn holen wollen, lässt ihn seine Frau in eine psychiatrische Anstalt stecken. Doch am nächsten Morgen sitzt das Tier erneut auf seinem Baum…

 

Audible.de

 

„Der Rabe“ heißt das Kurzhörspiel, welches von Werner Leuthner geschrieben wurde. In knapp 10 Minuten lässt der Autor seinen Protagonisten aus dem Alltag in den Wahnsinn gleiten, doch am Ende ist er nicht der auf den das Schicksal scheinbar wartet.

 

Das Kurzhörspiel brilliert mit seiner Pointe am Ende und kann daher als gelungene Kurzgeschichte betrachtet werden. Umgesetzt wurde das Hörspiel mit den beiden Sprechern Andreas Borcherding und Gabriele Kastner unter der Regie von Michael Leuthner, der sich für eine minimalistische Hintergrundbegleitung entschied und so den Fokus auf den Inhalt lenkt. Erschienen ist das Hörspiel übrigens bei Tinnitus Hörspiele und kann dort auch probegehört werden.

Ein kurzer Zeitvertreib für Zwischendurch für die, die schwarzen Humor und Satire lieben.

 

Unsere Bewertung:

Sprecher : 

Story: 

Aufbau: 

Atmosphäre: 

 

15 Sterne = gut gelungen

Cover: © Tinnitus Hörspiele

Jetzt das Hörspiel downloaden