Tinnitus-Mix Vol.1
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

Beim Tinnitus-Mix Vol.1 ist der Name Programm und der Hörer bekommt wahrlich eine bunte Mischung von fünf Kurzhörspielen präsentiert, deren Spielzeiten zwischen vier und 22 Minuten variieren und auch von ihrem jeweiligen Genre her sehr verschieden sind. Nach reichlicher Überlegung habe ich mich dazu entschlossen, diesen Sampler Hörspiel für Hörspiel durchzugehen und zu jeder der fünf Geschichten einen kurzen Kommentar abzugeben.

 

1) Der Gummibärchenbauer

Wir werden in diesem kurzen Stück mit einem Dialog konfrontiert, der die Ausnutzung von EU-Subventionen auf komische Weise ad absurdum führt. Der „Gummibärchenbauer“ berichtet seinem Freund wie er sein Geld damit verdient, die Goldbären zu „säen“, auszugraben und wieder zu verkaufen; natürlich mit garantiertem Gewinn durch Subventionen. Eine lustige Übertreibung, die auch in jede Sketch-Show im TV passen würde.

 

2) Ein Deal ist ein Deal

 

 

Humor suchen wir dagegen vergeblich im zweiten Teil. Hier findet sich der Hörer in einem Krankenhaus wieder, in welchem ein Mann nach einem Herzinfarkt im Sterben liegt. Die Krankenhaus-Geräuschkulisse wirkt für mich sehr realistisch und authentisch. Weitestgehend führt der Sterbende einen Monolog durch den wir erfahren, was vor seinem Infakrt geschah und welchen folgenschweren Deal er eingegangen ist. Denn er liegt nicht grundlos hier. Dieses Stück stimmt im Gegensatz zum ersten eher bedrückt und nachdenklich.

 

Audible.de

3) Sender 77

Wieder ein völliger Genre-Wechsel … in dieser Zukunfts-Utopie ist der Hörer in einer Reality-Show dabei … Ein Geächteter der Gesellschaft auf der Flucht. Ihm wurde ein Sender in den Zahn implantiert, den er entdeckt hat und nun versucht er diesen mit Haushaltsgegenständen zu entfernen. Allerdings weiß er nicht, dass er auch dabei beobachtet wird. Das Szenario wird von den Moderatoren dieser Show begleitet und sarkastisch kommentiert. Sehr interessanter Ansatz, der mich wünschen lässt, man hätte das Ganze etwas weiter ausgeführt … so endet es bereits nach knapp 5 Minuten.

 

4) Identity

In diesem Hörspiel begleiten wir Felicitas, und später auch ihre Freundin, bei ihren Gelegenheitsjobs. Dies läuft darauf hinaus, dass beide ihre Identität immer wieder ändern, um den Anforderungen verschiedener Marktforschungsinstitute und dergleichen zu entsprechen, um auf diese Weise Geld zu verdienen. Bei den ständigen Persönlichkeitswechseln frage ich mich, ob man auf diese Weise überhaupt noch eine eigene Identität haben kann. Die Geräuscheffekt sind zuweilen sehr eigenwillig … war nicht so mein Fall, aber ist auf jeden Fall Geschmackssache.

 

5) Munich to go

Im letzten Teil des Samplers werden wir mit einer neuen Geschäftsidee vertraut gemacht. Else Apolda bietet im Münchner Hauptbahnhof Bahnreisenden Stadtführungen in 5, 7 oder 10 Minuten an. Auch der Hörer wird auf eine solche Führung mitgenommen, ein hektischer Monolog, der nur durch vereinzelte Einwürfe des Teilnehmers der Führung unterbrochen wird, treibt uns rasch an den verschiedenen Sehenswürdigkeiten vorbei. Eine schnelle Stadtführung für den Hörer … nett gemacht, aber wie gesagt nicht mehr als eine vertonte Stadtführung.

 

Es ist schwierig diese Hörspielsammlung als Ganzes zu bewerten. Ich habe eher selten Kurzhörspiele gehört und es ist ganz klar, dass man bei solch kurzen Spieldauern nicht annähernd so detailgetreu erzählen kann, wie es bei einem Hörspiel von 45 Minuten der Fall ist, da es sich um ein ganz eigenes Genre handelt. Daher sollten die Geschichten fesseln, zum Nachdenken anregen und ihre kurzen Spieldauern voll ausschöpfen. Allerdings sind die Sprecher hier nicht besonders herausragend, aber solide und die Geräuschkulisse ist je nach Hörspiel gut oder gar nicht vorhanden. Die Atmosphäre ist auch stark von den Einzelstücken abhängig.

Für Freunde von Kurzhörspielen eine Möglichkeit in das Angebot von Tinnitus hineinzuhören, wer lieber auf aufwendig inszenierte Hörspiele steht, sollte allerdings die Finger davon lassen, daher eine durchweg durchschnittliche Bewertung von mir.

 

Unsere Bewertung:

Sprecher : 

Story: 

Aufbau: 

Atmosphäre: 

 

12 Sterne = akzeptabel

Cover: © Tinnitus Hörspiele

Jetzt das Hörspiel downloaden