Die Elfen – Totenfeuer (10)
Written by Daniel Fröhlich |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

Nachdem sich in der letzten Episode die Ereignisse regelrecht überschlugen und es zwischen Trollen auf der einen und Elfen und Menschen auf der anderen Seite nun endgültig zu eskalieren scheint, stellt sich die Frage, wer am Ende der unvermeidlichen Auseinandersetzung die Oberhand behalten und wer letztlich auf der Verliererseite stehen wird. Warten wir ab, ob die vorliegende Folge diese Frage beantwortet.

Während die Trolle weiter vorrücken und nun das nördliche Windland kontrollieren, startet der Elfenfürst Elodrin seinen Angriff auf die Nachtzinne. Es gelingt, die Trollfeste zu erobern, jedoch kommt es zu einem wahren Massaker, das vor allem auf der Seite der menschlichen Verbündeten schwere Verluste fordert. In seinem Wahn lässt Elodrin auch alle gefangenen Frauen und Kinder der Trolle töten. Orgrim hat bereits von dem Angriff auf die Nachtzinne erfahren und macht sich umgehend auf den Weg, als die Schiffe mit den Schwerverwundeten den Trollen in die Hände fallen üben sie aufs schwerste Rache. Andernorts erlebt der Hörer das Ende des Kentauren-Fürsten Orimedes, der mit allen Ehren bestattet wird. Emerelle steht unterdessen vor dem Dilemma, dass Kinder geopfert werden müssen, um den Albenstein wieder herzustellen.

Audible.de

War die letzte Folge mit Handlungssträngen und Verwicklungen regelrecht vollgepackt, so fokussiert man sich in der zehnten Folge mehr auf Action und Kampfgetöse. Vor allem die Schlacht um die Nachtzinne und die anschließenden Kriegshandlungen nehmen einen großen Teil des Hörspiels ein. Dabei müssen Hörerinnen und Hörer miterleben, wie viele der bekannten und teilweise lieb gewonnenen Charaktere das zeitliche Segnen und ihre letzte Reise teilweise sehr dramatisch antreten. Bezüglich des Handlungsstrangs um den Devanthar erfährt man in dieser Folge nur sehr wenig. Die Sprecherliste ist, wie gehabt, auf höchstem Niveau, genauso wie die technischen Aspekte des Hörspiels. Aber so episch Musik und Geräuschkulisse auch sein mögen, muss ich sagen, dass mir die Handlung verglichen mit der Vorgängerfolge, einen Tick zu dünn daher kommt. Wichtige Punkte, zu denen ich gerne mehr oder überhaupt etwas gehört hätte, kommen zu kurz.

Alles in allem ist Folge 10 geradliniger und deutlich weniger verworren als die letzte Folge, aber entsprechend auch deutlich weniger komplex. Man konzentriert sich besonders auf die Schlachten und Kämpfe und daher bleibt wenig Raum für Tiefgang und andere wichtige Fragen. Immer noch ein gutes Hörspiel, aber schwächer als Folge 9. Das ist jammern auf höchstem Niveau möchte ich dazu anmerken. Warten wir ab, was das Finale uns offenbart.

 

Unsere Bewertung:

Sprecher:
Handlung: (2,5)
Charaktere:
tech. Umsetzung:
Cover: 
Emotion: (3,5)
 
25 Punkte = Ohrenschmaus

Cover: © Folgenreich

Jetzt bei thalia bestellen

 oder