Faith van Helsing: Draculas Bluthochzeit (28)
Written by Super User |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

Christopher, der in Trauer und Hass versunken ist, wappnet sich später in seinem Haus für einen möglichen Kampf mit Dracula, welcher sich auch prompt meldet und seinen Unterschlupf verrät, um einen Kampf heraufzubeschwören.

Inzwischen kommen Brandolf, Nathan und Vanessa auf dem Flughafen von Los Angeles an und werden von einer der Faiths telefonisch über die Geschehnisse informiert.

Christopfer stürmt Draculas Unterschlupf, wird zu seiner Überraschung aber nicht von Dracula, sondern von der Person angegriffen, die er vor wenigen Stunden sterben sah, Vanessa!

 

Nachdem die Freunde das Verschwinden Christopfers bemerkt haben, suchen sie die Stadt nach ihm ab und stoßen dabei auf unterschiedliche Probleme. Ben und eine der Faiths können schließlich das Versteck Draculas in Erfahrung bringen. Brandolf, Nathan und Shania, die gerade in Shelville angekommen und dem Unterschlupf am nächsten sind, machen sich umgehend auf den Weg.

Vanessa erklärt, dem durch den Kampf stark geschwächten, Christopher die Beweggründe ihres Handelns. Dieser kann sie letztlich aber von seiner Unschuld überzeugen. In ihrer Verzweiflung möchte Vanessa sich nun selbst töten, was durch Brandolf, Nathan und Shania verhindert wird und Christopher vergibt ihr als Zeichen seiner immer noch währenden Liebe ihre Taten.

Am darauffolgenden Tag erfährt die dritte, an Amnesie leidende, Faith auf dem Polizeirevier durch einen Zufall ihren Namen und wird zu den völlig überraschten van Helsings gebracht…

 

Die Geschichte wird spannend fortgesetzt und wartet gleich zu Beginn mit einem Paukenschlag auf. Nachdem sich der Hauptteil der Folge um Christopher, Vanessa und Draculas böses Spiel mit den beiden dreht, wird mit dem Auftauchen der dritten Faith in der van Helsing Villa ein spannender Cliffhänger präsentiert. Gerade das Schicksal von Christopher und Vanessa wird eindrucksvoll erzählt. Die anderen Hauptpersonen spielen eher eine untergeordnete Rolle, was der Spannung der Folge aber nicht abträglich ist. Bewusst wird auf eine verschlungene Story mit übermäßig vielen Handlungssträngen verzichtet.

 

Die gesamte Sprecherleistung ist auch in dieser Folge gut. Gerade Thomas Nero Wolf, in der Rolle Christopher van Helsings, wirkt absolut glaubwürdig und auch Nana Spier überzeugt durch ihre lockere Sprechweise in der Rolle der Faith. Die Stimmungswechsel von Vanessa sind ebenfalls gut inszeniert, allerdings wirkt sie des Öfteren leicht überdreht. Lediglich als sich innig küssendes Liebespaar zu Beginn der Folge können Christopher und Vanessa nicht überzeugen, dies klingt leider sehr gestellt.

Die Handlung und Stimmung der Folge werden durch die Musik und die Hintergrundgeräusche wieder eindrucksvoll inszeniert. Dieses gute Bild wird jedoch durch viele kleine Schwächen getrübt. Wieso muss die Off-Sprecherin immer das Datum mit ansagen und warum hat der Police-Officer die Stimme von John Kelder? Diese Doppelbesetzung kommt abermals zu früh. Auch die Kämpfe können von der Atmosphäre und den Sounds nicht überzeugen. Ständiges Geschrei und die immerwährend gleichen Sounds werden schnell lästig.

 

Den guten Gesamteindruck trüben zudem die Anlehnungen an andere Serien und Filme. Diese sind auch diesmal wieder zu deutlich erkennbar und Wirken des Öfteren deplatziert. Es stellt sich die Frage, ob dies gewollt ist. Vanessa wird beispielsweise in Draculas Versteck wie Catwoman beschrieben und ihre magischen Blitze während des Kampfes mit Christopher lassen sie wie einen weiblichen Imperator - aus „Star Wars – Episode VI“ - erscheinen. Auch die Dämonenbar wirkt etwas lächerlich und man fühlt sich irgendwie an Lorne und seine Bar aus „Angel“ erinnert. Dafür ist der neue Vorspann mit den beiden Faith Sprecherinnen eine kleine Entschädigung.

Abschließend gibt es von mir trotzdem eine Hörempfehlung. Für alle Fans ist die Folge ein Muss, allein schon weil man ja wissen möchte wie es weiter geht. Und so schwer fallen die Schwächen glücklicherweise nicht ins Gewicht.

 

Unsere Bewertung:

 

Sprecher : 

Story: 

Aufbau: 

Atmosphäre: 

 

14 Sterne = gut gelungen

Cover: © R&B Company

Jetzt bei audible downloaden

oder

[amazonadd=B004J9LG7E]