Faith van Helsing: Die Jagd beginnt (32)
Written by Super User |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

Die Geschichte beginnt auf einer Studentenparty. Hier lernt Faith den Austauschstudenten Daniel Drake kennen, in welchen sie sich auf der Stelle verliebt. Kurzerhand verschwinden sie von der Party, werden aber wenig später in der van Helsing Villa von Unbekannten – die Faith töten wollen - angegriffen. Daniel kann sich seltsamerweise sehr lang gegen ihre Angriffe erwehren, bevor auch er zu Boden geht. Faith wird von den Unbekannten entführt und im den Christusbau – dem Ort ihrer letzten Schlacht – gebracht. Win und Delia beobachten die Entführung , folgen unerkannt den Entführern und informieren außerdem Shania und Daniel Drake von den Geschehnissen. Diese machen sich ebenfalls auf zum Christusbau.

In einem Zwischenspiel erfahren wir, was vor drei Jahren mit den bösen Kräften passiert ist. Alle haben ihr Gedächtnis verloren – in Träumen kommen jedoch Bruchstücke von früher hoch. Sie leben nun ein neues Leben. Alraune beispielsweise unter dem Namen Elena in New York. Ein neues Tattoo in Form einer Engelsfigur und dem Namen Faith lässt den Hörer aber hochschrecken.

Faith findet sich im Christusbau wieder und erfährt dort von den Auswirkungen ihres Wunsches bei der damaligen Verschmelzung ihrer Gedanken und der schwarzen Sonne. Das Böse wurde wirklich ausgelöscht und das Kräfteverhältnis zu Gunsten der guten Seite verschoben. Dies wollen die unbekannten Angreifer, welche wie Mönche gekleidet sind, ändern und die alte Ordnung wieder herstellen. In einem, für Faith schmerzhaften, Ritual werden Luzifers Tränen zerstört – und dabei das Böse wieder erweckt. Den auf Faith angewendeten tödlichen Schwertstoss kann Shania abwenden, findet dabei aber selber den Tod.

 

Faith ist wieder zurück. Alles auf Anfang lautet wohl das Motto und dabei schreckt man nicht zurück, lieb gewonnene Personen sterben zu lassen. Gleichzeittig wird natürlich ein neuer Gegner eingeführt, auch wenn es zukünftig überwiegend nur Einzelfolgen geben soll.

Irgendwie wirkte die ganze Geschichte etwas seltsam und holprig. Das Böse wurde am Ende der letzten Staffel vollständig vernichtet – ok. Einem neuen Gegner passt das nicht – ok. Nur warum dauerte es drei Jahre bis die Ursache für die Vernichtung von allem Bösen Faith gefunden wurde? Er ist überhaupt dieser neue Gegner? Wer ist dieser seltsame Daniel Drake in den sich Faith ungewöhnlicherweise auch gleich unsterblich verliebt? Der Name lässt eigentlich schon nichts Gutes vermuten. Wo sind Hintergrundinformationen zur Story? Vielleicht wäre ein Zweiteiler angemessener gewesen. Und schließlich, was soll diese vollkommen kitschige Todesszene von Shania, bei der dann auch noch Dracula erwähnt wird?

 

Grundsätzlich ist zumindest an der Sprecherleistung nichts auszusetzen. Doch schon bei den Geräuschen, hat man meiner Meinung nach, irgendwie nachgelassen. Die Kämpfe klingen bei Weitem nicht mehr so dynamisch und realistisch. Auch die Musik ist nicht mehr so stimmungsvoll.

Nach dem, zumindest für mich, bombastischen Ende der zweiten Staffel beginnen die neuen Abenteuer Faiths auf einem ganz klar niedrigerem Level. Und das in fast allen Punkten, Story, Atmosphäre, Musik und Dynamik hinterlassen einen wirklich schwächeren Eindruck. Hoffentlich geht das nicht so weiter!

 

Unsere Bewertung:

 

Sprecher : 

Story: 

Aufbau:

Atmosphäre:

 

12 Sterne = akzeptabel

Cover: © R&B Company

Jetzt bei libri bestellen

oder

[amazonadd=B004WLMZGA]