Dragonbound: Das Triumvirat (04)
Written by Sven Kettner |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

Das eigentliche Ziel, endlich zu den Drachen vorzudringen, bleibt weiterhin bestehen, wenngleich die Gruppe seit Beginn der Reise extrem dezimiert worden ist. An diesem Schicksal haben vor allem die Drachen Schuld, denn diese haben durch ihren Angriff die Hoffnung auf eine friedliche Zusammenkunft vorerst zerstört.

Aber auch das bisher mehr oder weniger stabile Verhältnis innerhalb der Gruppe um Lea wird in dieser Folge auf eine schwere Probe gestellt. Bisher wusste diese nichts von einer Prophezeiung bzw. kannte nicht den genauen Wortlaut. Dogo, in seiner Art wie man ihn kennt, verplappert sich und so kommt die Wahrheit auch ans Licht. Telon und Rodge versuchen die Sache noch gerade zu biegen, aber vergeblich. Das aufgebaute Vertrauen ist vorerst zunichte gemacht worden. Kurze Zeit später bringt ein Hinterhalt zusätzlich Schwung in die Sache. Dies führt auch dazu, dass Lea von den anderen getrennt wird und in tödliche Gefahr gerät. Jedoch kommt ihr ein dem Zuhörer schon bekannter Drachen zu Hilfe.

Der Fokus in dieser Folge liegt ganz klar auf der Figur Leas. Diese wird von Bettina Zech gesprochen. Im Gegensatz zum letzten Teil reift Lea in ihrem Verhalten. Dreh und Angelpunkt ist das Vorsprechen beim Triumvirat. An dieser Stelle muss sie sich bezüglich ihrer Zukunft entscheiden. Selbstverständlich ist diese Entscheidung weitgreifender als zunächst angenommen. Immerhin betrifft es nicht nur ihr Leben, sondern auch den weiteren Verlauf des Landes. Der Zuhörer erfährt einige interessante Informationen, darunter auch über das mögliche Schicksal Leas.

Der Zuhörer bekommt eine Berg- und Talfahrt an Gefühlen mit. Von puren Zorn, über Todesangst bis hin zu Neugier und Demut, aber auch überschwängliche Freude. Diese nicht kleine Aufgabe wird durch die Sprecherin wunderbar verkörpert. Stimmlich wirkt alles authentisch und zwingt dadurch den Zuhörer richtig mitzufiebern und ohne Unterbrechung der Geschichte zu lauschen. Es bleibt abzuwarten in welche Richtung es nun weitergehen wird. Schließlich sind die Drachen untereinander uneins über einen möglichen Friedenspakt. Klar ist die nächste Folge wird sicherlich viel Freude bereiten, wenn Menschen und ein Drache gemeinsam auf Reisen gehen.

 

 

Unsere Bewertung:

Sprecher : 

Story:

Aufbau: 

Atmosphäre:

18 Sterne = hervorragend

 

Cover: © Europa

Jetzt bei thalia bestellen

oder

[amazonadd=B003U42ZOC]