Pollution Police - Die kleinen Pfadfinder: Das Geheimnis des Bergklosters (6)
Written by Adriane Haussmann |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(1 Vote)

Eigentlich besucht man ein Kloster aus geschichtlichen Gründen oder um einen Ort in Ruhe und Frieden zu finden, doch garantiert nicht, um ein neues, spannendes Abenteuer zu erleben. Die „Pollution Police“ soll ein jahrhundertaltes Kloster besuchen – doch dann kommt alles ganz anders.

Denn kaum ist die Truppe dort angekommen und hat die ersten Mönche kennengelernt, wird klar, dass hier Etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Die Mönche haben Angst, seltsame Unfälle sorgen für Unruhe. Bei diesen Informationen werden Niklas, Linus und Melissa direkt hellhörig und machen sich noch in der selben Nacht auf Spurensuche. Und die Mönche liegen richtig, der letzte Unfall scheint nicht zufällig geschehen zu sein.

Als am nächsten Morgen Melissa und alle anderen Klosterbewohner ohnmächtig werden, läuft für Niklas und Linus die Zeit. Denn jetzt ist sicher, dass sich der Täter innerhalb der Klostermauer befindet und noch ahnt er nicht, dass die beiden Pollution Police Mitglieder hellwach sind.

 

„Das Geheimnis des Bergklosters“ hält dieses Mal einige Schreckmomente für die Zuhörer parat. Denn als Melissa einfach umfällt, macht man sich um das Mädchen der Truppe doch Sorgen. Schließlich weiß keiner, warum Melissa in Ohnmacht fällt. Mit Unterstützung von Waschbär Einstein soll das Rätsel der plötzlich ausgebrochenen Ohnmacht und der seltsamen Vorkommnisse gelöst werden und auf Einsteins Hilfe sind Niklas und Linus dieses Mal wieder dringend angewiesen.

Die kleinen Pfadfinder entwickeln sich! Einstein entpuppt sich immer mehr als die Geheimwaffe der Truppe. Ging es zu Beginn der Serie oft noch um Natur und Umwelt und rutschten eher belehrend klingende Texte in die Dialoge, hat es jetzt das Team geschafft diesen Charakter verschwinden zu lassen. Durch Eigenschaften der Protagonisten werden nun die Handlungsmotive der Pfadfinder deutlich, was als Zuhörer sympathischer wirkt. Denn so entsteht eher die Möglichkeit sich mit einem klugen Jungen zu identifizieren als sich von einem Besserwisser belehren zu lassen.

 

Was die Fälle angeht, setzt man auf Tempo und Action. Die Situationen werden weiterhin bedrohlicher, zwar schießt dieses Mal niemand auf die Pfadfinder, aber ein Pfeil durch den Körper ist auch nicht ungefährlicher.

Da die Geschichte dieses Mal in einem Kloster stattfindet, ist Folge 6 an „alle Menschen, deren Toleranz Andersgläubigen gegenüber genauso ausgeprägt ist, wie ihr starker Glaube“ gewidmet.

Eine Besonderheit dieser Folge ist der erste Auftritt des neuen Erzählers Jürgen Thormann, der den verstorbenen Konrad Halvax ersetzt, seiner Rolle aber einen eigenen Stil gibt anstatt zu kopieren. Das wird mit Sicherheit viele Pluspunkte bei den Fans sichern.

 

Unsere Bewertung:

Sprecher: 
Handlung:
Charaktere:
tech. Umsetzung:
Cover:
Emotion:

24 Punkte = Hörspaß

Cover: © Pollution Police e.V.