Team Undercover - Tödliche Bedrohung (9)
Written by Martina Ernst |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

 

Rätsel, Geheimnisse, Mystery, Abenteuer, die Team-Undercover-Hörkrimis fesseln Mädchen wie Jungen. In Folge 9 „Team Undercover – Tödliche Bedrohung“ bringt Eddie das Team Undercover unwissentlich in eine brenzlige Lage. Schuld ist eine rätselhafte E-Mail-Nachricht, die Eddie für einen Scherz seiner Freunde hält. Tatsächlich hat er gefährliche Verbrecher auf seine Fährte gelockt.

Eddie kommt beim Joggen an einer Ruine vorbei und beschließt spontan, alte Erinnerungen aufleben zu lassen und den letzten Rundgang durchs, vom Abriss bedrohte, Spukhaus zu filmen. Sein leichtsinniges Unterfangen wird er noch bitter bereuen. Nicht die einzige lebensgefährliche Situation, die auf Eddie lauert.  

 

Das Hörspiel beginnt spannend und geheimnisvoll. Die Spukhaustour wird zum hautnahen Erlebnis. Dafür sorgt Sprecher Patrick Mölleken, der Eddies Angst und Unsicherheit täuschend echt imitiert. Die passende Geräuschkulisse mit knarrendem Fußboden und bröckelnden Bauten unterstreicht die gruselige Atmosphäre. Ein origineller und sehr gelungener Start ins Abenteuer. Dabei ist das Spukhaus nur ein Vorgeplänkel. Danach geht es erst richtig los. Eddie, Hannah und Ben legen sich unbewusst mit einem großen Kaliber von Verbrechern an. Erst nach und nach erfährt der Zuhörer worauf die Drei sich eingelassen haben.

Das Rätselhafte, Geheimnisvolle nimmt auch in dieser Team Undercover-Folge einen hohen Stellenwert ein. Das Tempo steigt. Es gibt eine längere, actionreiche Szene. Mitfiebern ist angesagt. Die Atemlosigkeit steckt an. Schauspieler Wolfgang Bahro trifft den spöttischen, drohenden Ton seiner Figur Ogorek Roski perfekt. Von der ersten Sekunde an ist klar, dass mit ihm und den anderen Verbrechern nicht zu spaßen ist. Unheimliche, düstere bis unübersichtliche Orte sorgen zusätzlich für Gänsehaut. Ein bisschen Humor lockert die packende Stimmung auf. Eddie spielt täuschend echt einen beängstigenden Augenblick nach. Der Gag führt so rasant aufs Glatteis, dass man es erst begreift, wenn es zu spät ist. Eddies neckende Tante alias Schauspielerin Ursula Monn fällt mit ihrer unverwechselbaren Stimme genauso positiv auf wie Theresa Schulte in der Rolle als Hannah. Eine ausgefeilte Besetzung, actionreiche Ohrwurmmusik und mitreißende Geschichte. „Team Undercover – Tödliche Bedrohung“ zählt zu den besten Folgen der Hörkrimireihe. Leichtsinnigkeit und Übermütigkeit kann ungeahnte Folgen haben. Das muss Eddie am eigenen Leib erfahren. Natürlich darf eine verschlüsselte Botschaft nicht fehlen. Wieder einmal ist die Intelligenz und Kombinationsgabe des eingespielten Teams gefragt. Niemand wird im Stich gelassen. Freundschaft steht über allem. Nur wenn sie zusammen halten, können sie sich aus der Misere befreien. Die Juniordetektive haben in dieser Hinsicht Vorbildcharakter.

 

Auf dem Cover verstecken sich Ben und Hannah im Container. Ihre Lage scheint aussichtslos. Ein Taschenlampenlicht beleuchtet die heikle Szene. Die Gestaltung schließt sich wie immer dem Seriencharakter an. Der Titel zieht den Blick des Betrachters auf sich. Folge 10 „Team Undercover – Geisterspuk im Schullandheim“ steht schon in den Startlöchern. Für Kinder und Jugendliche haben die Team Undercover-Hörkrimis längst Kultcharakter. „Team Undercover – Tödliche Bedrohung“ legt die Meßlatte für alle weiteren Krimis der Reihe ziemlich hoch. Kein Problem für das Profi-Team. Gerne wieder bekannte Schauspieler in Gastrollen. Der Unterhaltungswert steigt dadurch zusätzlich.  

 

Unsere Bewertung:

Sprecher:  (4,5)
Handlung: (4,5)
Charaktere:
tech. Umsetzung:
Cover: 
Emotion:

25 Punkte = Ohrenschmaus

Cover: © Contendo Media