Team Undercover - Geisterspuk im Landschulheim (12)
Written by Martina Ernst |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(1 Vote)

In Folge 12 „Team Undercover - Geisterspuk im Landschulheim“ will das Team Undercover ein 550 Jahre altes Geheimnis lösen. Treibt wirklich das Gespenst der verschwundenen weißen Nonne im Landschulheim sein Unwesen?

Die Klassenfahrt ins Landschulheim wird abenteuerlicher als gedacht. Die Jugendherberge ist im ehemaligen Augustinerinnen Kloster untergebracht. Dort soll eine weiße Nonne herumspuken. Anscheinend ist an dem Gerücht etwas dran, denn die Köchin hat ein Gespenst gesehen und weigert sich, auch nur eine Nacht länger zu bleiben. Das Team Undercover macht bei nächtlichen Nachforschungen seltsame Beobachtungen. Warum treibt sich ein fremder Junge auf dem nahe gelegenen Friedhof herum und was hat der Hausmeister zu verbergen?   

Aktion 2 300x250

Folge 12 beginnt unheimlich mit einem Rückblick ins Jahr 1460. Geräusche sorgen für eine beklemmende, düstere Atmosphäre. Warum ist die Nonne so verzweifelt? Der Einstieg in die Geschichte ist sehr gelungen. Das Geheimnis umwitterte Schicksal der Nonne macht neugierig auf den Rest des Hörspiels. Eddie, Ben und Hannah bringen sich mit ihren Nachforschungen in brenzlige Situationen. Klassenkamerad und Großmaul Sören nervt. Er zieht die Gespensterlegende ins Lächerliche und fängt immer wieder Streit an. Das Team Undercover lässt sich nicht provozieren. Zu sehr sind sie mit der Lösung des Rätsels beschäftigt. Die Geschichte ist stimmig und aufregend. Einen großen Anteil am Unterhaltungswert hat die ausdrucksstarke Musik. Sie ist perfekt auf die jeweiligen Szenen abgestimmt und deckt facettenreich alle Emotionslagen von gelöster Atmosphäre über Angstszenen bis zur steigenden Spannung ab. Der typische Team Undercover-Humor mindert den Schrecken und unterstreicht Freundschaft, Zusammenhalt und Abenteuer. Dank der Team Undercover-Charaktere wirkt die Geschichte energiegeladen und erfrischend. Patrick Mölleken, Max von der Groeben und Theresa Schulte beweisen mal wieder ihre Spielfreude. Ihre Aktionen wirken echt. Die Geschichte könnte so oder so ähnlich auch im wirklichen Leben spielen. Wie alle anderen Jugendlichen sind sie voller Neugierde und lieben das Abenteuer. Patrick Bach spricht den nervigen Sören. Einen Typ, den es so in der Realität auch geben könnte. Auf Klassenfahrten ist immer etwas los. Eine Jugendherberge im Kloster ist ein origineller Handlungsort. Folge 12 entpuppt sich als eine der besten Team Undercover-Hörspiele. Gerade weil der Kitsch total ausgeklammert wird und sich jedes Detail, Geräusch, jede Spur passend in die Geschehnisse einfügt.

Ein leuchtendes Gespenst in der Ruine einer alten Friedhofskapelle. Das Team Undercover in nächtlicher Beobachtungsmission. Mit wenigen Details gibt das Cover die geheimnisvolle Atmosphäre wieder. Seltsame Vorkommnisse häufen sich. Kann das Team Undercover das Jahrhunderte alte Rätsel lösen? „Eine harmlose Klassenfahrt? Von wegen!“ Im Booklet stimmt Hannah auf die spannende Geschichte ein. Mehr Infos zu den Team Undercover-Hörspielen gibt es auf www.teamundercover.de.  

 

Unsere Bewertung:

Sprecher: (4,5)
Handlung: (4,5)
Charaktere: 
tech. Umsetzung:
Cover:
Emotion:
 
26 Punkte = Ohrenschmaus

Cover: © Contendo

Jetzt bei thalia bestellen

oder