Pollution Police - Die kleinen Pfadfinder: Karolina und die Drogengangster (4)
Written by Adriane Haussmann |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

Dass Drogen nicht gesund sind, weiß jedes Kind. Doch was ist, wenn du damit plötzlich in Kontakt kommst? Wenn du Zuhälter und Dealer kennst? Wie verhältst du dich und was ist der richtige Weg?

Die Freunde Melissa, Linus und Niklas helfen einem Mädchen, das von einem übelaussehenden Kerl blöd angemacht wird. Doch dankbar ist es für die Hilfe nicht. Wenig später treffen sie am Bahnhof erneut auf das Mädchen, das dort blass zusammenbricht. Und wieder hilft die Pollution Police, obwohl sie nicht erwünscht ist.

Wie sich herausstellt, ist Karolina wegen einer Überdosis zusammengebrochen. Denn Karolina, so der Name des Mädchens, dealt. Sie ist erst 13 Jahre alt und somit noch nicht straffähig und das nutzen die Verbrecher gnadenlos aus. Die Pollution Police kann nicht glauben, dass dies Karolina freiwillig für diese Kerle tut und beginnt zu ermitteln. Zu spät merken sie, wie nah sie an der Wahrheit sind…

 

In ihrem vierten Fall „Karolina und die Drogengangster“ geraten die drei Freunde selbst in große Gefahr und zeigen damit, dass man manches der Polizei überlassen sollte – auch wenn man es gut meint. Das wird auch immer wieder betont.

Es sind nicht gerade die typischen Probleme mit denen Pfadfinder eigentlich konfrontiert sind, auf die die drei Freunde stoßen, doch für die Spannung des Hörspiels bringt es Abwechslung. Bisher hat jede Folge ein neues Problemthema aufgegriffen und klärt währenddessen durch den Schlaumeier unter den Freunden auf. Diese Folge soll nicht nur wieder für das Pfadfindertum Werbung machen, sondern ist auch allen starken Charakteren gewidmet, die trotz Gruppendruck „Nein!“ zu Drogen sagen. Doch „Karolina und die Drogengangster“ zeigt noch ein weiteres Problem auf und zwar das der Waisenkinder und deren Gefährdung durch falsche Vormünder.

 

Dass das Konzept der neuen Hörspielserie aufgeht und sie sich von Folge zu Folge steigert, zeigt auch wieder das Cast. Denn dieses Mal steckt hinter der Stimme des Bösewichts Wolfgang Bahro, der den meisten als Fiesling Jo Gerner aus der Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ bekannt sein dürfte.

Am Ende geht natürlich alles gut aus, doch nur knapp und das Ende hält eine Überraschung bereit. Doch durch dieses Abenteuer hat die Pollution Police vielleicht ein viertes Mitglied gefunden. Ob dies wirklich so ist, wird sich in der nächsten Folge auflösen, doch falls ja, ermittelt die Pollution Police im Gegensatz zu ähnlichen Hörspielserien mit zwei Mädchen.

 

 

Unsere Bewertung:

 

Sprecher : 

Story:

Aufbau:

Atmosphäre:

 

14 Sterne = gut gelungen

 

Cover: © Pollution Police