Potz Blitz Die Zauberakademie - Der magische Wirbelsturm (3)
Written by Martina Ernst |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

„Potz Blitz, Die Zauberakademie – Der magische Wirbelsturm“ ist Folge 3 der Potz Blitz, Die Zauberakademie-Reihe. Eine nicht vernichtete Zeichnung hat ungeahnte Folgen.

Floh versteckt ein magisches Geschöpf unter der Bettdecke. Jazz entdeckt ihr Geheimnis. Tiere sind an der Akademie nicht erlaubt. Kein Lehrer darf davon erfahren. Nicht das einzige Problem. Der grünschuppige Dämon will in seine Heimatdimension zurückkehren. Seine Zauberversuche schlagen fehl. Das Chaos erregt Aufmerksamkeit. Der Dämon erhält eine Standpauke von der Chefin der Zauberakademie und soll seine gefährliche Zeichnung vernichten. Heimlich versteckt er sie in einem Buch. Ausgerechnet Floh, Finn, Jazz und Luka finden die Zeichnung und werden durch ein Missverständnis in eine fremde Welt katapultiert.

Aktion 2 300x250

Die unheimliche bis rätselhafte Musik ist ein gelungener Einstieg in die Geschichte. Nachts übt der Dämon seinen Rückkehrzauber und wird dabei überrascht. Es lässt sich erahnen, dass die Zeichnung Auslöser für ein Abenteuer wird. Wer hätte nicht wie Floh ein magisches Geschöpf im Zimmer? Das Fellknäuel ist niedliches Beiwerk. Es gibt einen Einblick in den Alltag der Zauberakademie. Die Präsentation einer Hausaufgabe lässt Humor aufkommen. Auch hier geht Einiges schief. Geräusche untermalen die Zauberversuche auf sehr unterhaltsame Weise. Ein 10-Schichten-Keks ist nur einer der verrückten Ergebnisse. Ein bisschen wirkt die Geschichte zusammengewürfelt. Das Abenteuer beginnt mit dem zweiten Auftauchen der Zeichnung. Floh und ihre Freunde ahnen nicht, was es damit auf sich hat. Plötzlich sind alle Vier wie vom Erdboden verschwunden. Selbst ein Suchzauber kann sie nicht aufspüren. Sind sie für immer verloren? Nicht nur in der Zauberakademie geht es verrückt zu, die andere Welt hat noch viel mehr Überraschungen parat. Originell ist die Auflösung, um was für eine Welt es sich handelt. Durch spannende Szenen wird die Atmosphäre des Abenteuers greifbar. Keiner der vier Freunde kann einschätzen, was gefährlich ist und wem sie vertrauen können. Die Abenteuer-Episode ist leider etwas kurz geraten. Sie hätte mehr Potential gehabt. Die Frage, wie es wieder nach Hause gehen kann, bleibt bis zum Schluss rätselhaft. Jede Panne hat in dieser Geschichte einen eigenen Unterhaltungswert. Die Geheimnisse kommen etwas zu kurz. Auch Flohs magisches Geschöpf hätte sich für mehr Auftritte geeignet. Das Zusammenspiel der Sprecher wie Lea Kiernan als Floh, Celina Walter in der Rolle der Jazz, Kai Hogenacker als Finn, klappt sehr gut. Die Erwachsenen sind für die ernsthaften Passagen zuständig. Von Wolfgang Bahro über Judy Winter bis zu Patrick Bach und Sascha Rotermund, bei dieser Hörspielreihe sind Profis am Werk. Ein paar originelle Ideen wie der magische Wirbelsturm und die unbekannte Welt geben der Geschichte Pfiff. Gerne kann sich Potz Blitz, Die Zauberakademie noch mehr von bekannten Geschichten abgrenzen. Nicht jeder Wunsch meint es gut mit dem, der ihn ausgesprochen hat. So manches lässt sich in die Realität ummünzen. „Potz Blitz, Die Zauberakademie – Der magische Wirbelsturm“ ist für Kinder ein unterhaltsamer Hörspaß. Die 58 Minuten vergehen wie im Flug.

Das Cover fängt das Abenteuerliche der Geschichte in einer spannenden Szene ein. Wohin katapultiert der magische Wirbelsturm Floh und ihre Freunde? Die knalligen Farben ziehen alle Blicke aufs Hörspiel. Die Potz Blitz, Die Zauberakademie-Reihe spricht eher Mädchen an. Das Staunen über niedliche Wesen wirkt ansteckend. Ein Brief von Jazz lässt sich im Booklet nachlesen. Auch die Sprecherliste ist ein interessantes Extra. Die Neugierde steigt, welches Abenteuer Folge 4 zu bieten hat.

 

Unsere Bewertung:

Sprecher: (4,5)
Handlung:   (3,5)
Charaktere:
tech. Umsetzung: (4,5)
Cover:
Emotion: (3,5)
 
25 Punkte = Ohrenschmaus

Cover: © Contendo

Jetzt bei thalia kaufen

oder