Benjamin Blümchen: Als Busfahrer (119)
Written by Adriane Haussmann |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

Otto und Stella kommen früher von der Schule nach Hause. Grund dafür ist die ausgebrochene Sommergrippe bei den Busfahrern und somit der Ausfall vieler Busse. Darunter ist auch der Schulbus und so können die Kinder aus den Dörfern nicht zur Schule kommen. Deswegen fällt nun der gesamte Unterricht aus. Da hat Benjamin die rettende Idee! Er vertritt den Schulbusfahrer! Erfahrung hat Benjamin bereits in Sachen fahren und so kommt es, dass er sich mit Stella und Otto auf die Probefahrt macht. Diese gelingt auch wunderbar, doch bereits am ersten Schultag ist Benjamin zu spät und es gibt Ärger. Er erhält eine zweite Chance, doch auch dieses Mal ist der Elefant nicht pünktlich. Es gibt jedoch einen wichtigen Grund dafür, kann Benjamin trotz den Verspätungen weiterhin der Ersatzbusfahrer bleiben?

 

In „Benjamin Blümchen als Busfahrer“ wird das Thema der Berufswahl wieder aufgenommen. Benjamin hatte sich bereits unter anderem als Briefträger, Kinderarzt, Butler und Reporter geübt und schlüpft dieses Mal in die Rolle des Busfahrers. Dabei wird der Alltag mit dem Bus erklärt. Wie kommt man in den Bus, wenn der Busfahrer selbst noch gar nicht drin ist? Darf ein Passagier in einem Schulbus mitfahren? Was muss auf dem Bus drauf stehen, damit er in die Schule fährt? Liebevoll auch an die Fragen gedacht, an die wir Großen nicht mehr denken, wird auf alles eine Antwort gegeben.

Auffällig in Folge 119 ist der Gesang, denn in Benjamins Schulbus wird gesungen, so dass das Busfahren gleich noch mehr Spaß macht. Und schließlich sollen alle bei Benjamin Spaß haben, doch ein Kind hat diesen nicht und genau dieses Kind liefert eine zweite Geschichte, die am Rande erzählt wird. Erst am Ende treffen sich die beiden Handlungsstränge und Benjamin beweist, dass ein Busfahrer nicht nur den Bus fahren können muss.

 

Die Episode ist unterhaltsam und lehrreich und kombiniert so die typischen Eigenschaften einer Benjamin Blümchen Geschichte, welche die Serie so erfolgreich macht. Man kann beruhigt der Altersempfehlung folgen und Kindern ab 3 Jahren das Hörspiel zu Hören geben. Es ist mit einer Spielzeitlänge von 40 Minuten auch für die kleinen definitiv an einem Stück anzuhören. Und weil die Kleinen manchmal noch ein bisschen unvorsichtig sind, gibt es „Benjamin Blümchen als Busfahrer“ auch auf Musikkassette, so kann dann höchstens der Bandsalat das Hörvergnügen stoppen.

 

Unsere Bewertung:

Sprecher : 

Story: 

Aufbau:

Atmosphäre:

18 Sterne = hervorragend

Cover: © Kiddinx

Jetzt im KIDDINX Online-Shop bestellen

oder

[amazonadd=B006BOXRFO]

Benjamin Blümchen