Jack Slaughter: Gedankenspione (17)
Written by Sven Kettner |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

 Kaum ist sein alter Freund Tony wieder an Jacks Seite gibt es erneut ein Problem. Dieses besitzt zwei Beine und zwei Arme und ist wunderschön. Doch der Begriff One-Night-Stand ist ihr kein Begriff, viel mehr hört sie schon die Hochzeitsglocken klingeln. Somit wäre dann auch der Schlamassel komplett, denn der Teufel, wie man es auch nicht anders erwartet, verfolgt seine eigenen Ziele und will keineswegs noch etliche Jahre auf Jacks Seele warten. Die Eltern hingegen, welche einer geheimen und noch gefährlichenSpezial-Einheit angehören, versuchen alles daran zu setzen ihren Sohn zu beschützen. Selbstverständlich mischt auch Professor Doom wieder mit und wittert seine große Chance die Tochter des Lichts ein für alle Mal loszuwerden.

 

In der 17. Hörspielfolge „Gedankenspione“ der Reihe Jack Slaughter-Tochter des Lichtsaus dem Hause Folgenreich herrscht einiger Tumult. Von der Story wird dieses Mal viele Dinge aufgewartet, welche aber alle in den ca. 58 Minuten Spielzeit aufgeklärt werden. Ebenso kann man sagen, dass es zu keiner Zeit den Anschein hat, dass zu viel auf einmal gewollt wurde, sondern alles ist völlig nachvollziehbar für den Zuhörer gestaltet worden. Besonders herausstechend, neben der Standardbesetzung, die eine hervorragende Arbeit abliefert, ist Engelbert von Nordhausen. Dieser übernimmt gleich zwei Personen als Sprecher und tut dies so gut, dass es zu keinen Komplikationen kommt. Viel mehr ist es eine wunderbare Trennung der beiden Figuren.

Wieder einmal lässt das Hörspiel den Zuhörer mit einem Staunen dem Werk lauschen. Auf der einen Seite sind die fraglichen Inhalte zweifelslos Geschmackssache und treffen mit großer Sicherheit auf ein breites Spektrum von verschiedenen Ansichten, auf der anderen stehen herausragende Sprecher, welche schon allein das Werk in die Höhe heben. In jedem Fall bietet diese Folge wieder einige Schmunzler, denn die Dialoge von Devon Richter & Nikola Frey lassen dahingehend keinen Wunsch offen.

Die Idee, Konzeption sowie Story stammt übrigens von Lars Peter Lueg, dieser bedankt sich aktuell für die Treue der Fans. Daher kann man ihn speziell für diese Folge in einem kurzem Video sehen: http://www.youtube.com/watch?v=fyuHSHVwAF0

 

Unsere Bewertung:

Sprecher : 

Story: 

Aufbau:

Atmosphäre: 

15 Sterne = gut gelungen

Cover: © Folgenreich

Jetzt bei thalia bestellen

oder

[amazonadd=B008FIED3O]