MindNapping – Einsamer Anruf (15)
Written by Daniel Fröhlich |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(2 votes)

Nach den Abenteuern rund um T-Rex und Leon Kramer in den vergangenen beiden Folgen steht heut mal wieder eine völlig eigenständige Folge ohne Bezug zu anderen Hörspielserien auf dem Programm. Dabei spielt das Medium Telefon eine entscheidende Rolle, doch nicht wie etwa in der letzten Folge der Reihe „Mord in Serie“, wo es um einen Noturf ging, das Stichwort lautet Erotik-Hotline. Hören wir also mal in das Hörspiel hinein und finden heraus, ob es wahrlich erregend wird …

Es beginnt zunächst einmal eher ruhig, Melanie Solweik hat sich bei einer Erotik-Hotline beworben und wird von der Chefin Viola Mex empfangen. Doch das Vorstellungsgespräch verläuft nicht gerade so, wie die Studentin Melanie es sich vorgestellt hatte. Sie wird kurzerhand ins kalte Wasser geworfen und darf sofort den ersten „Kunden“ bedienen. Dies gelingt ihr auch mit Bravur und sie kann am nächsten Tag anfangen. Danach kommt die Geschichte nun langsam in Gang, denn es dauert nicht lange bis Melanie, die während ihrer Gespräche in die Rolle der Cordula schlüpft, einen etwas spezielleren Anrufer, die schwarze Drossel, zugeteilt bekommt. Doch bei diesem einen Gespräch bleibt es nicht, er ruft wiederholt an und konfrontiert sie mit seinen besonderen Neigungen. Aber auch das reicht noch nicht, bald findet Melanie eine tote Drossel auf der Türschwelle des Call-Centers und auch zu Hause spürt sie der Stalker auf. Aber dennoch weigert sich Viola vehement die Polizei einzuschalten und meint das Ganze privat mit ihren osteuropäischen Schlägern lösen zu können. Aber warum ist Melanies Chefin so gegen das Einschalten der Behörden eingestellt, hat sie etwas zu verbergen? Die Antwort auf diese Frage wird das ganze Problem lösen … mehr verrate ich an dieser Stelle nicht.

 

Aktion 2 300x250

 

Das Szenario der neuen MindNapping-Folge finde ich grundsätzlich sehr ansprechend, auch wenn das „Stalker-Motiv“ vielleicht nichts komplett Neues ist, ist das Handlungsgefüge insgesamt doch originell. Dennoch fehlt mir irgendwie der gewisse Hauch Pepp in der Geschichte. Die Pointe zum Ende war für mich zwar durchaus überraschend, aber es fehlt wie gesagt das gewisse etwas. Die Sprecher haben mich auch nicht in allen Rollen überzeugt, während ich Gabi Libbach als Viola sehr überzeugend und passend empfand, konnte mich Anja Topf in der Rolle der Melanie nicht vollends überzeugen, sie wirkte teilweise etwas steif. Auch die Musik war mir teilweise nicht flott genug und hatte stellenweise eher etwas von Fahrstuhlmusik. Aber das sind natürlich alles immer subjektive Eindrücke und jeder muss für sich selbst entscheiden, was ihm gefällt und was nicht. Ich sage das nicht so oft, aber heute ist es mal wieder soweit.

Abschließend kann ich sagen, dass man mit der neuen Folge eine grundsätzlich interessante Geschichte präsentiert, die allerdings etwas mehr Pepp und Tempo hätte vertragen können. Wenn handwerklich auch einwandfrei, so haben mich musikalische Untermalung und die Sprecherleistung nicht vollends überzeugen können. Alles in allem wieder einmal eine unterhaltsame MindNapping Folge, wenn auch keine absolut herausragende.

 

Unsere Bewertung:

Sprecher: 
Handlung: 
Charaktere:
tech. Umsetzung:
Cover:
Emotion:
 
21 Punkte = Hörspaß

Cover: © Audionarchie

Jetzt bei thalia bestellen

oder