Sherlock Holmes & Co (15) – Der Arrest
Written by Daniel Fröhlich |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

Der Titel lässt bereits vermuten, dass in der neuen Folge der Reihe „Sherlock Holmes & Co“ irgendjemand verhaftet werden wird. Wer das sein wird und warum man ihn festsetzt haben Sherlock Holmes und Doktor Watson sicherlich nicht vorhergesehen ...

Holmes und Watson sind soeben aus Frankreich zurückgekommen, als auch schon Scotland Yard vorstellig wird. Doch dieses Mal soll der Londoner Meisterdetektiv nicht bei der Aufklärung eines Verbrechens behilflich sein, er selbst steht unter schwerstem Mordverdacht. Sherlock soll einen ihm bestens bekannten Verbrecher ermordet und Inspektor Grey niedergeschossen haben, dafür gibt es sogar einen Augenzeugen. Da sein bester Freund verhaftet ist, bleibt Doktor Watson nichts anderes übrig, als sich alleine an die Arbeit zu machen und das Verbrechen aufzuklären. Die Frage ist: „Wer steckt hinter der ganzen Sache und hat ein Interesse daran Sherlock Holmes an den Galgen zu bringen?“ Ein schwieriges Problem, denn an Feinden mangelt es dem Ausnahmedetektiv mit Sicherheit nicht.

Aktion 2 300x250

Die kurze Zusammenfassung lässt es vermuten, einfache Handlung und die Geschichte entsprechend recht schnell erzählt. Doktor Watson wandert umher und sucht seine Hinweise zusammen, während Sherlock es sich in seiner Zelle gemütlich macht, das ist eigentlich schon das Wesentliche und entsprechend zieht sich das Ganze auch etwas in die Länge. Da verwendet man beispielsweise gute fünf Minuten darauf, Sherlock seine Wachleute mit Deduktionsspielchen verblüffen zu lassen. Die Auflösung des Falles zum Schluss ist dann auch nicht wirklich überraschend. Darüber hinaus empfand ich den Start des Hörspiels als absolut misslungen; dass Sherlock hier derart von Dupin schwärmt und schwärmt verträgt sich meiner Meinung nach nicht im geringsten mit seinem ansonsten arroganten und selbstbezogenen Charakter.Insgesamt präsentiert man den Hörerinnen und Hörern wieder einmal recht seichte Krimikost ohne große Überraschungen. Wer in Sachen Krimi-Hörspiele anspruchslos ist und einfach mal was für zwischendurch braucht bei dem man nicht viel mitdenken muss, der ist hier an der richtigen Adresse. Innovation sucht man bei diesem Fall allerdings, wie ich finde, vergeblich.

Unsere Bewertung:

Sprecher:
Handlung: 
Charaktere:
tech. Umsetzung: (3,5)
Cover:  (3,5)
Emotion:(2,5)
 
17,5 Punkte = Durchschnitt

Cover: © high score music

Jetzt bei thalia bestellen

oder