Pater Brown Sammler Edition: Box 01 – Folgen 1-3
Written by Daniel Fröhlich |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

Heute wird es ein wenig nostalgischer, denn einen wahren Klassiker darf ich mir wieder einmal anhören. Zumindest ist es das für mich. Ich bin sicher nur einer von vielen, die seinerzeit die Pater Brown Hörspiele mit Volker Brandt und Sherlock Holmes Vertonungen mit Christian Rode und Peter Groeger aus dem Hause Maritim nur so verschlungen haben. Ich musste noch einmal nachsehen und in der Tat ist es bereits mehr als zehn Jahre her, als die ersten Folgen der Reihen erschienen. Jetzt werden die Klassiker im Hause Winterzeit neu aufgelegt und auf dem Cover der Sammelboxen, die jeweils drei Folgen umfassen, prangt der Hinweis „Reloaded & Remastered“. Was sich genau dahinter verbirgt? Beim Verlag gibt man an, dass die Master sorgfältig überarbeitet, der Klang optimiert und neue Musik und Soundeffekte hinzugefügt wurden. Ich bin auf das Ergebnis gespannt!

 

In Box 01 enthalten sind die Geschichten „Das Geheimnis im Garten“, „Der Hammer Gottes“ sowie „Die fliegenden Sterne“. Zunächst wie immer ein paar Worte zum Inhalt.

Das Geheimnis im Garten: Pater Brown ist gemeinsam mit anderen Gästen zu einer Abendgesellschaft des Pariser Polizeichefs geladen. Als eine enthauptete Leiche im Garten aufgefunden wird und einer der Gäste spurlos verschwindet, scheint der Fall eigentlich klar. Allerdings fallen Brown einige Ungereimtheiten auf: Wer ist der Tote, wie konnte er in den von hohen Mauern umgebenen Garten gelangen, warum die umständliche Enthauptung und was ist das Motiv? In der typischen Manier eines Meisterdetektivs löst er das Problem auf.

Der Hammer Gottes: Das ist wohl mitunter eine der bekanntesten Geschichten, da sie auch in dem Rühmann-Film „Das schwarze Schaf“ mit einfloss. In einem kleinen Dorf wird der verhasste Oberst Bohun ermordet. Die Zahl an Einwohnern mit Motiv ist nicht gerade gering. Als Tatwaffe offenbart sich ein kleiner Hammer. Wer sollte eine solch unpraktische Waffe verwenden oder war es am Ende doch eine Gottesstrafe?

Die fliegenden Sterne: Ähnlich wie in der ersten Geschichte ist Pater Brown wieder Gast, dieses Mal bei einer weihnachtlichen Feier. Die Tochter des Hausherrn bekommt von ihrem Patenonkel kostbare Diamanten, die fliegenden Sterne, geschenkt. Doch es dauert nicht lange und sie sind spurlos verschwunden. Wieder ist es an dem geistlichen Hobbydetektiv, dieses Verbrechen aufzuklären um das Weihnachtsfest zu einem guten Ende zu bringen.

 

 

Science fiction 6

 

 

Erst einmal zu den Geschichten selbst. Die Hörspiele sind nachwievor top und ich kann sie nur empfehlen. Gerade die erste Folge hat bei mir schöne Erinnerungen aufgeworfen, absoluter Super-Cast mit Udo Schenk und vor allem F. J. Steffens. In der ganz ursprünglichen Maritim Sammelbox waren vier Folgen enthalten, dass es hier nur drei sind, empfand ich deswegen als schade, weil sowohl Folge 1 als auch 3 in ihrem Aufbau und der Art von Geschichte sehr ähnlich sind und somit der Gesamteindruck nicht übermäßig vielfältig ist. Jetzt zu dem Remastering; ich habe mir tatsächlich die Mühe gemacht, mir die erste Folge sowohl in der neuen als auch der alten Version anzuhören. Erst einmal hat man die Intro-Musik der Reihe verändert, das klassische Rühmann-Pater Brown-Thema ist noch erkennbar, aber man hat hier nun einen individuelleren Touch, was ich besser finde. Die Musikstücke während der Geschichte wurden auch verändert, in diesem einen Fall empfand ich die neuen Stück als etwas passender aber nicht signifikant besser. Der Klang des Hörspiels ist wirklich besser, somit kann man schon sagen, dass insgesamt einiges verbessert wurde; ich würde allerdings nicht so weit gehen zu sagen, dass man hier ein völlig neues Hörerlebnis verglichen zu den Originalen hat. Was dagegen wirklich ein Remastering hätte gebrauchen können, ist das Cover der Box. Einfach die Cover der Einzelfolgen der Originalausgaben nebeneinander zu klatschen ist weder besonders einfallsreich, noch sonderlich ansehnlich. Ich finde wirklich schade, dass man sich diese mit verhältnismäßig geringem Aufwand verbundene Mühe dann nicht mehr gemacht hat.

 

Alles in allem tolle Klassiker, in leicht aufpoliertem neuen Gewand. Wer die Hörspiele nicht kennt, hat nun eine neuerliche Chance zuzugreifen. In dem Moment in dem ich die Rezension verfasse, werden die Pater Brown Boxen im Shop von Winterzeit für 3,99 Euro geradezu verschleudert. Weihnachten ist zwar schon vorbei, aber bei dem Preis kann man sich ruhig nochmal ein Geschenk machen.

 

Unsere Bewertung:

Sprecher:  (4,5)
Handlung:
Charaktere:
tech. Umsetzung:
Cover:
Emotion:
 
22,5 Punkte = Hörspaß

Cover: © Winterzeit