Markus Topf: Mord in Serie – Kalter Tod (06)
Written by Daniel Fröhlich |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

Die Story ist zügig erzählt, wie oben erwähnt, kommen Degenhardt und seine Eroberung auf seinem schlossartigen Haus in den Bergen an. Es dauert nicht lange und ein erstklassig ausgerüsteter Trupp Einbrecher tritt auf den Plan. Ziel ist der Inhalt aus Degenhardts Tresor. Doch wer geglaubt hat, dass dieser den Eindringlingen kampflos das Feld überlässt, hat sich getäuscht und es dauert nicht lange bis das erste Blut fließt. Wer allerdings denkt, dass die beteiligten Charaktere hier einfach nur in schwarz und weiß gezeichtnet sind, hat gefehlt, denn auch den Showmaster umgibt ein düsteres Geheimnis, das ebenso mit dem Inhalt des Safes verbunden ist. Man könnte sagen, die Einbrecher sind Cecilias Rettung … mehr verrate ich an dieser Stelle allerdings nicht.

 

Zum Finale geht es dann heiß her und man ist sich als Hörer zuweilen auch nicht so ganz sicher, wem man hier die Daumen drücken soll. Mittlerweile ist man es von Contendo ja gewohnt, dass man zum Ende mit einigen teilweise unvorhersehbaren Wendungen aufwartet.

Die Sprecher sind wieder erstklassig ausgewählt und man bietet einige überzeugende Hochkaräter auf, die man in den vorhergehenden Folgen noch nicht gehört hat, darunter Udo Schenk und Christian Stark. Aber auch Reent Reins gefällt mir in seiner Rolle sehr gut. Darüberhinaus ist der leider kürzlich verstorbene Konrad Halver in einer Nebenrolle zu hören. Die Geschichte ist wiedereinmal grundsolide, man bemüht sich bei den Verbrechen ausreichende Variationen zu schaffen, so dass nicht der Eindruck entsteht man hätte hier die Kopie einer der Vorgänger-Folgen vor sich. Zwar gibt es einige kleinere Punkte im Handlungsstrang, die mich persönlich nicht ganz überzeugen konnten (diese werde ich hier allerdings nicht anführen, um nicht zu viel von der Geschichte vorweg zu nehmen), aber dass derlei Geschichten meist ganz schöne Räuberpistolen sind, sollte einem ja im Vorfeld klar sein.

Alles in allem wieder einmal rasante und kurzweilige Unterhaltung, die dem Standard der Serie gerecht wird.

 

Unsere Bewertung:

Sprecher :

Story: 

Aufbau:

Atmosphäre: 

16 Sterne= hervorragend

Cover: © Contendo Media

Jetzt bei thalia bestellen

oder

[amazonadd=B009NMYW2S]