Navigator - Das Hörspiel: Köln 2035. Eine Vision.
Written by Daniel Fröhlich |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

Auf Basis seiner gleichnamigen Novelle hat Norman Liebold nun gemeinsam mit Andreas Muhlack ein entsprechendes Hörspiel produziert, dass uns nach Köln, im gar nicht allzu fernen Jahre 2035, führt. Ich bin gespannt auf eine interessante Zukunftsutopie.

Der Banker Kevin Freitag lebt in einer voll digitalisierten Welt, die KI Sandra, seine digitale Begleiterin, kümmert sich um alle alltäglichen Kleinigkeiten wie morgendliches Wecken, Kochen, Bestellung von Lebensmitteln usw. Bis auf das schlechte Wetter beginnt auch der heutige Tag wie jeder andere, doch dann wird sein Wagen auf der Autobahn von einem Blitz getroffen. Die Systeme fallen aus, der Wagen fährt nicht mehr selbständig und auch das Navigationssystem gibt den Geist auf. Kevin bringt es zwar fertig, den Wagen wieder zu starten und ihn von Hand zu fahren, er verfährt sich aber vollkommen. Plötzlich durchquert er Straßen voll von heruntergekommenen düsteren Gestalten, die ihn mit Steinen bewerfen. Soll das wirklich noch Köln sein? Schließlich trifft er auf einen alten Mann, der sich als Diogenes vorstellt und ihm offenbart in was für einer Welt er eigentlich lebt. Und das ist weniger eine von Wohlstand und Vollbeschäftigung erfüllte Gesellschaft als ein Kontrollstaat, in dem die „höhere“ Gesellschaftsschicht in einem goldenen Käfig von Lügen bei der Stange gehalten wird. Kevin wird im Laufe der Erklärungen immer nachdenklicher und beginnt selbst sein Leben in Frage zu stellen, aber sind die Ausführungen eines möglicherweise völlig verrückten alten Mannes ein ausreichender Grund, dem System und einem bequemen Leben den Rücken zu kehren?

 

Momox.de - Einfach verkaufen.

 

Navigator kommt insgesamt eher ruhig daher, hat mir in Sachen Atmosphäre aber dennoch sehr gut gefallen. Dazu kommen hier hervorragende Sprecher zum Einsatz, die man in Hörspielen eher selten bis gar nicht zu hören bekommt. In Anbetracht der Tatsache, wie inflationäre manche Stimmen in Hörspielen erscheinen, etwas was ich sehr begrüße. Auch die Macher des Hörspiels, Liebold und Muhlack, sind in Nebenrollen zu hören. Insgesamt hat Liebold ein durchaus interessantes Szenario geschaffen, das zum Nachdenken anregt. Ich persönlich kann mir nur schwerlich vorstellen, dass unsere Welt bereits in weniger als 20 Jahren so aussehen könnte, wie sie im Hörspiel geschildert wird, aber die Geschichte hat gezeigt, dass große Veränderungen auch in noch kürzeren Zeiträumen eintreten können … also, warum nicht?

Navigator ist ein interessantes nicht alltägliches Hörspiel, das ich sowohl dem Vielhörspielhörer, der immer auf der Suche nach Neuem ist, als dem Serienjunkie, für zwischendurch, empfehlen kann. Für die Freunde geballter Action für die Ohren mag es allerdings etwas zu ruhig sein. Dennoch meiner Meinung nach sehr empfehlenswert.

 

 

Unsere Bewertung:

Sprecher: (4,5)
Handlung: 
Charaktere: (4,5)
tech. Umsetzung:  (3,5)
Cover:  (4,5)
Emotion:
 
24 Punkte = Hörspaß

Cover: © wortpersonal

 Jetzt bei thalia bestellen

oder