Mark Brandis: Sirius Patrouille – Teil 1
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

 

Eine delikate Situation bezüglich des Kommandos herrscht zudem an Bord der INVICTUS, denn zum einen ist die Patrouille eine Mission der Unionsflotte, zum anderen wurde das Schiff noch nicht offiziell von der VEGA an die Union übergeben. Damit führen sowohl Commander Brandis als Mitglied der VEGA als auch Major Degenhardt stellvertretend für die Union Kommando über das Schiff.

 

Während in den vergangenen Folgen klar Mark Brandis im Vordergrund stand, konzentriert man sich bei diesem Abenteuer mehr auf Martin Seebeck, wobei der Hörer Einblick in dessen Gedankengänge erhält. Ein Problem, das ich immer bei diesen Zweiteilern sehe ist, dass man den großen Knall für die zweite Folge aufspart und somit leichte Probleme hat, der ersten Episode an Substanz zu verleihen. In der zweiten Hälfte dieses Teils wird es aber etwas rasanter und ich verspüre nach dem abrupten Ende doch starke Lust auf Teil 2. Bald kristallisiert sich heraus, dass das Grundthema dieses Abenteuers die Raumpiraterie ist. Es bleibt aber unklar, ob nun die Piraten, oder vielleicht doch die asiatischen Republiken für das Verschwinden der Raumsonden verantwortlich sind.

Die gute Stunde, die das Hörspiel an Spieldauer bietet, wird kurzweilig gefüllt. Hier gibt es eine kurze Verfolgungsjagd und dort wird ein ausgeraubtes Schiffswrack gefunden. Dann kommt es zur Konfrontation mit einem Schiff unbekannten Typs, dass von der INVICTUS geentert werden kann. Allerdings kann man der Crew die Piratenanschläge nicht nachweisen und muss sie wieder ziehen lassen. Als Mark Brandis, begleitet von Seebeck, schließlich persönlich ein zweites Schiffswrack inspiziert, um Informationen über dessen Zerstörung zu sammeln wird ihr eigenes Schiff plötzlich angegriffen bevor Brandis die Schleuse erreichen kann und mit diesem Cliffhanger endet die Folge.

 

Die Sprecher sind wie immer top, nur Felix Isenbügel wirkt stellenweise etwas blass, was allerdings vielleicht auch dem Charakter selbst zuzuschreiben ist. Die musikalische Untermalung sowie die Geräuschkulisse lassen ebenfalls keine Wünsche offen und schaffen eine tolle Atmosphäre wie man es von der Serie auch sonst gewohnt ist. Die Story hat meiner Meinung nach noch nicht die ganz großen Knalleffekte zu bieten, aber man versteht es, die Spannung hin zum zweiten Teil gekonnt aufzubauen … ich bin jedenfalls gespannt.

Unsere Bewertung:

Sprecher : 

Story: 

Aufbau: 

Atmosphäre: 

16 Sterne = hervorragend

Cover: © Folgenreich

Jetzt bei libri bestellen

oder

[amazonadd=B006HIYNWU]