Mark Brandis: Raumposition Oberon (25)
Written by Daniel Fröhlich |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(3 votes)

Mit der vorliegenden Folge beginnt für Mark Brandis ein neuer Lebensabschnitt! Nach seiner Kündigung bei der VEGA hat er sich nun von seinem ehemaligen Artbeitgeber aber auch von den beiden großen Machtblöcken unabhängig gemacht. Das erste Abenteuer für Mark Brandis und seine Raumnotretter beginnt.

Zu Beginn führt Mark Brandis die Mitglieder der neu gegründeten Raumnotretter, die nahezu ausschließlich aus alten Bekannten besteht, durch die neue Zentrale. Alles ist noch spärlich eingerichtet und auch die bisher bereitgestellten Raumschiffe sind noch alles andere als eine schlagkräftige Rettungsflotte. Kurz darauf bekommt Brandis aber auch schon den ersten Auftrag von Direktor Harris zugestellt. Zwei durch eine Sprengung entstandene Splitterwolken bedrohen zwei Raumstationen und müssen umgehend evakuiert werden. Zwar erhält Brandis noch einige weitere Schiffe, unter anderem seine alte Delta VII, und auch die „Explorator“ unter Führung von Commander Busch wird ihm unterstellt, aber es bleiben weniger als zwölf Stunden … es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

 

Es mag zwar nichts neues sein, dass es bei Mark Brandis wieder einmal um Leben und Tod geht und dass es nahezu auf Sekunden ankommt, aber dennoch gelingt auch dieses Mal wieder ein packendes und durchweg spannendes Abenteuer. Die Einführung wird in einem kurz-knackigen Rahmen gehalten und man startet auch bald in die Mission. Der Spannungsbogen nimmt einen perfekten Verlauf und man steigert sich in einem genau richtigen Tempo bis zum Höhepunkt. Man beweist mit der vorliegenden Folge wieder einmal aufs neue, dass die Serie, was Hörspiele angeht, ein hell strahlender und nahezu unangefochtener Stern am Sci-Fi-Himmel ist. Der Sprecher-Cast ist wie gewohnt bestens und kinoreif besetzt, auch in den kleineren Rollen hört man bekannte Sprecher, so dieses Mal unter anderem Jürgen Thormann, den ich zu meinen Lieblingssprechern zähle. Auch in Sachen Musik und Atmosphäre stimmt dieses Mal wieder alles und es gibt in diesen Bereichen von meiner Seite nichts zu meckern. Wenn ich jetzt irgendetwas kritisieren müsste, dann würde ich anmerken, dass man dieses Mal mehr auf Action und weniger auf die politischen Verwicklungen setzt, wie es in früheren Folgen teilweise mehr der Fall war ... aber ich will hier eigentlich nichts kritisieren, denn dieses Hörspiel hat alles, was eine gute Produktion braucht. Dies ist auch der Grund, warum ich dieses Mal gutengewissens hier die Höchstpunktzahl vergebe und wer regelmäßig meine Rezensionen verfolgt, der weiß dass ich dass nicht allzu oft mache.

Mark Brandis feiert in seinem fünfundzwanzigsten Abenteuer seine Unabhängigkeit und das mit einem spannenden und dramatischen Rettungseinsatz. Man kann, meiner Meinung nach, ohne Zweifel sagen, dass die Serie allgemein (auch außerhalb des Genres) aktuell eine der besten Hörspielserien auf dem Markt ist. Auch begrüße ich die anhaltende Tendenz zu Einzelfolgen. Die Raffung führt, wie ich finde, zu einem besseren Erzähltempo als es in manchen der Mehrteiler der Fall war. So wie jetzt kann es, wenn es nach mir geht, immer weitergehen!

 

Unsere Bewertung:

Sprecher: 
Handlung:
Charaktere:
tech. Umsetzung:
Cover:
Emotion:
 
30 Punkte = Hörmuss

Cover: © Folgenreich

Jetzt bei thalia bestellen

oder