Männer und Pferde? Im ersten Moment könnte man meinen, dass das gar nicht so zusammen passt. Pferde sind doch eher so ein Mädchending. Doch im Fall von Bürger Lars Dietrich passt es wie die Faust aufs Auge.

 

Audio-Kritiken.de: Sind deine Kinder auch pferdeverrückt und wollen sogar ein Pony haben?

Meine Tochter wird da schon ran geführt, weil da ab und zu, zu Kinderfesten, Herbstfesten oder Sommerfesten, Ponys engagiert werden, die dann mit den Kindern hin und her laufen und sich führen lassen. Das finden sie schon alle spannend, und da gibt´s auch immer eine Rangelei wer sich als erster auf die Pferde setzen darf (oder die Ponys). Tiere allgemein machen ja Kindern Spaß, und Pferde haben ja auch noch so was märchenhaftes, wenn man an Einhörner denkt. Da ist ja eine gewisse Ähnlichkeit vorhanden.

 

Audio-Kritiken.de:  Kannst du selbst eigentlich reiten?

Naja, ich sage jetzt nicht, dass ich reiten kann, obwohl ich schon öfter mal auf einem Pferd gesessen habe. Ich war ja auch mal Stuntman in den DEFA Studios, da wurde auch mit Pferden gearbeitet. Da musste ich immer vom Pferd fallen, da war es sogar Absicht. Wenn das Pferd einigermaßen gut ausgebildet ist, dann habe ich da auch keine Berührungsängste und setz mich gern mal auf ein Pferd rauf. Wenn es auf die Kommandos hört die ich dann gebe ist alles gut. Das Problem ist glaube ich, mit Pferden muss eine Chemie da sein, und die ist meistens bei mir nicht vorhanden gewesen. Deshalb hab ich manchmal Panik bekommen wenn ich drauf saß und ein Kommando gegeben habe und das nächste Kommando dass dann das ganze wieder stoppen sollte – wenn das Kommando überhört wird vom Pferd und ignoriert, dann kriege ich Angst und Panik, und das kam schon mehrmals vor. Gott sei Dank ist das Pferd dann immer wieder ruhig geworden und hat mich nicht abgeschmissen.

 

Audio-Kritiken.de: Welches Pony ist dein Liebling aus der "Haferhorde"?

Also ich bin ein großer Fan von Keks, der hat irgendwas Ermutigendes und Positives und Optimistisches. Und gerade das mit dem Pupsen… damit kann ich mich manchmal auch identifizieren. Ich finde, das ist eine liebenswerte Marotte die er hat und deswegen mag ich ihn. Auch wenn er dann ab und zu auch mal was sagt was andere zur Verzweiflung bringt. Das finde ich dann wieder lustig und unterhaltsam. Keks darf auf jeden Fall nicht fehlen in dieser Kombination.

 

Audio-Kritiken.de: Wenn du mal einen berühmten Reiter schauspielern dürftest, welcher wärst du gern?

Der Held, den ich auf einem Pferd gerne geben würde, das wäre glaube ich Lucky Luke, weil der am entspanntesten ist und immer schön im Trab läuft mit seinem Pferd. Das gibt mir ein sicheres Gefühl wenn das Pferd nicht ganz so temperamentvoll ist, und das scheint ja das Pferd von Lucky Luke nicht zu sein, oder nicht sein zu müssen (lacht).

 

Foto: © Bernd Bauerochse / Text: © DAV