Es geht um Musik, um zwei völlig durchgeknallte Musiker, deren Geschichte voller Humor von Schriftsteller Thomas Kowa und Musiker Christian Purwien erzählt wird. Wie können die beiden wissen, was so an Verrücktem in der Szene abgeht?

Ganz einfach, Sie sind selbst nach Ibiza geflogen und haben es erlebt. Doch das ist nicht alles. Passend zum Hörbuch gibt es den Soundtrack, die CD Zwei, die ebenfalls beide zusammen geschrieben und komponiert haben. Und genau genommen müsste man auch sagen, dass es erst die Idee zur Musik-CD gab und das Hörbuch die Geschichte der Entstehung der CD auf Ibiza erzählt. Beides gehört eigentlich untrennbar zusammen …

 

Zum Inhalt: Kein Hit, zwei Musiker, drei Probleme. Millionen haben ihre Platten nicht gekauft, Hunderttausende ihre Konzerte niemals besucht und jeden Abend übernachten dutzende Groupies weit entfernt von ihrem Hotelzimmer. Kurz und gut: Purwien & Kowa sind die unerfolgreichste Band der Popgeschichte. Und nun müssen sie innerhalb von nur einer Woche ein Hitalbum schreiben, sonst werden sie von den Hells Angels exekutiert und von der Deutschen Bank gevierteilt. Die beiden fliegen nach Ibiza, nehmen in Rekordzeit eine CD auf und steigen der Vorzimmerdame des erfolgreichsten CEOs der Musikindustrie hinterher, um einen Termin bei ihm zu ergattern. Doch sie haben nicht mit schwerhörigen deutschen Touristen, der Plattenfirmenputzfrau und Gott höchstpersönlich gerechnet.  Denn die wollen alle ein Wörtchen mitreden, was ein Hit ist und was nicht.

 

Mit Pommes, Porno, Popstar ist der Sommer gerettet und die Lachmuskeln werden mehr als strapaziert. Eine willkommene Abwechslung für alle Hörbuchfans und Lesefaulen. Thomas Kowa ist Autor, Poetry-Slammer, Musikproduzent und Mitglied der Schweizer Fußballnationalmannschaft der Autoren. Während in seinen Thrillern fleißig gestorben werden darf, schafft er es in seinen Kurzkrimis, die Leser gleichzeitig zum Lachen und Fürchten zu bringen – und das meist ohne eine einzige Leiche.

Pommes! Porno! Popstar! Der zweite Roman, für den er niemanden umgebracht hat. Christian Purwien war in seinem bisherigen Leben u.a. Plattenfirmen-Promoter und Chefredakteur eines großen Musikmagazins. Momentan ist er Videoproduzent und Chauffeur für die Insassen einer Drogenentzugsklinik bei Gerichtsterminen (natürlich inklusive Verfolgungsjagden). Für seine letzte CD – eine Kombination aus Elektro-Pop und Spoken-Word – arbeitete er mit Joachim Witt und Andreas Fröhlich zusammen, letzterer besser bekannt als Bob Andrews von Die drei ???.

 

Cover: © SPV / Text: © c/o sh pr beratung