Jeder hatte schon mal die Vorstellung einen Wunsch frei zu haben. Das Sams schenkt Herrn Taschenbier zu seinem Geburtstag jetzt seinen allerletzten Wunschpunkt, den es erfüllen wird, doch dieser wünscht sich prompt das Falsche. Nämlich ein Sams für seine anstrengende Nachbarin Frau Rotkohl. Es ist furchterregend brav und fordert somit das Taschenbier-Sams ganz schön heraus. 

Nach 4 langen Jahren bescheert uns Paul Maar mit einer neuen Geschichte über das Sams, welche auf dem gleichnamigen Theaterstück basiert. Dieses Abenteuer ist aber keine Fortsetzung des siebten Sams-Band, sondern ist eine kleine Geschichte aus der Zeit bevor Herr Taschenbier seine Frau kennenlernte und als Frau Rotkohl mit Herrn Mon verheiratet war. Mit Frau Rotkohls Erlaubnis kann Paul Maar diese Geschichte nun endlich erzählen, die er zuvor zurückhalten musste, weil die Geschehnisse Frau Rotkohl so peinlich waren.

 

Das Buch mit dem dazugehörigen Hörspiel ist bereits am 17. Juli 2015 erschienen und eignet sich mit über 60 farbigen Illustrationen besonders zum gemeinsamen Betrachten und Vorlesen, was Paul Maar auch bei seinen Lesungsterminen machen wird.

 

Paul Maar liest aus „Ein Sams zu viel“

Lesungstermine:

04.09.2015, Hamburg: Akademie der Künste, 17:30 Uhr

06.09.2015, Bremen: Verleihung „Bremer Kinderoskar“, Bühne im Bürgerpark, 14:00 Uhr

20.09.2015, Berlin: Palais in der Kulturbrauerei, 17:00 Uhr

21.11.2015, Bonn: Rheinisches Lesefest Käpt‘n Book, LVR Landesmuseum

05.12.2015, München: Münchner Bücherschau, 15 Uhr

 

Cover: © Oetinger audio